ART Düsseldorf wechselt den Cheftrainer: Khan kommt in Doppelfunktion

Anzeige
Der künftige ART-Coach Khalid Khan. (Foto: Wedel)

Handball-Oberligist ART Düsseldorf hat am gestrigen Dienstagvormittag in Khalid Khan einen neuen Trainer vorgestellt. Der 48-Jährige tritt die Nachfolge von Jens Sieberger an, der am Samstag beim Gastspiel der Rather beim Aufsteiger DJK Unitas Haan zum letzten Mal auf der Bank des ART als Coach Platz nimmt.

Die neue Handball-Abteilungsleitung um Volker Haase hat ein Konzept entwickelt, in dem die 1. Mannschaft und die A-Jugend von einem Trainer betreut werden soll. Da Sieberger das perspektivisch nicht gewährleisten konnte, wird er ab nächster Woche von A-Lizenz-Inhaber Khan beerbt.

"Wir freuen uns, dass wir in Khalid Khan einen neuen Coach gefunden haben, der genau in unser Konzept passt", erklärt Volker Haase, 1. Vorsitzender der Handballabteilung des ART Düsseldorf und fügt hinzu: "Khan wird nicht nur die 1. Herren-Mannschaft sondern auch die männliche A-Jugend übernehmen, um unsere Idee von attraktivem und spektakulärem Handball zu transportieren."

Der neue Chef-Trainer freut sich auf sein Engagement: "Die Aufgabe in Düsseldorf ist enorm reizvoll. Die Rahmenbedingungen sind hervorragend, es gibt ein unglaublich gutes Umfeld mit einer hervorragenden Jugendarbeit."

Khan erhält einen Zweieinhalbjahresvertrag bis zum 30. Juni 2017. Sein Debüt gibt der gebürtige Münsteraner am Samstag, 29. November im Heimspiel gegen den TV Jahn Hiesfeld (19 Uhr, Sporthalle an der Graf-Recke-Straße).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.