Auf der Zielgeraden in der 2. Bundesliga Nord

Anzeige
Samuel Hsiao ist frisch gewordener deutscher Meister U17 und darf auf seinen nächsten Bundesligaeinsatz hoffen
Am kommenden Wochenende findet der vorletzte Doppelspieltag in der laufenden Saison statt. Der FCL bestreitet zwei Auswärtsspiele, am Samstag beim BV RW Wesel an und am Sonntag beim TV Emsdetten.

In der Hinrunde holte der FCL gegen Wesel ein 4:4 und gegen Emsdetten ein 5:3. „Wenn wir es am Wochenende wieder so machen können, wäre das schon in Ordnung, aber besser wären zwei Siege“, so Philipp Wachenfeld. Grund dafür ist, dass man möglichst in Schlagweite zum derzeitigen Tabellenersten Wittorf bleiben möchte. Dieser wartet nämlich am letzten Spieltag auf den FCL. „Wenn man am letzten Tag ein Endspiel um den ersten Tabellenplatz hätte, wäre das schon schön!“

Leicht wird es für den FCL keineswegs. Mit den beiden Österreichern Roman Zirnwald und Luka Wraber verfügt der BV RW Wesel im ersten Doppel und im ersten Herreneinzel über starke Spieler. Dazu kommt noch Thorsten Hukriede, der an der Seite von Roman Zirnwald erst ein Herrendoppel verloren hat. Im Damenbereich ist Wesel mit Kira Kattenbeck und Ella Diehl auch sehr stark aufgestellt. Sowohl im Dameneinzel gegen Ella Diehl als auch im Mixed gegen Zirnwald/Kattenbeck ist es schwer zu punkten.

Sonntags gegen Emsdetten erwartet den FCL ein sehr heimstarkes Team. Mit Spielern wie Peter Briggs und Kalle Koljonen stehen zwei absolute Topleute in den Reihen von Emsdetten. Mit den Damen Linda Efler und Jenny Moore sind die Punkte im Damendoppel und im Mixed ebenfalls nur schwer zu erkämpfen. Allerdings hat sich in der Saison gezeigt, dass Emsdetten nicht immer auf seine Stammkräfte zurückgreifen kann. So wird sich am Sonntag zeigen, welche Aufstellung dem FCL gegenüber steht.

Der FCL geht mit dem gewohntem Team an den Start und wird eventuell noch durch den Nachwuchsspieler Samuel Hsiao verstärkt, der zuletzt zweifacher deutscher Meister in der Altersklasse U17 geworden ist. „Es ist wichtig, dass wir einem jungen Spieler die Möglichkeit geben, bereits jetzt im Erwachsenenbereich Erfahrung zu sammeln. Er wird sicherlich auf längere Sicht ein fester Bestandteil der ersten Mannschaft werden“ so Philipp Wachenfeld.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.