BMW Markenbotschafter Alessandro Zanardi feiert seinen ersten Sieg der Saison

Anzeige
Alessandro Zanardi (IT), BMW-Werksfahrer und Markenbotschafter. (Foto: BMW AG)

BMW Werksfahrer und Markenbotschafter Alessandro Zanardi (IT) ist erfolgreich in die Para-Cycling-Saison 2015 gestartet. Bei seiner ersten internationalen Handbike-Veranstaltung in der italienischen Toskana war er der dominierende Athlet. Er gewann die beiden Einzelrennen des Wochenendes und feierte damit auch den Gesamtsieg.

Der Wettbewerb fand in Marina di Massa (IT) an der Mittelmeerküste statt, auf einer flachen Strecke direkt am Wasser. Am Samstag entschied Zanardi das 45 Kilometer lange Straßenrennen für sich, am Sonntag gewann er im Einzelzeitfahren über 16 Kilometer. Damit sicherte er sich auch den Sieg in der kombinierten Gesamtwertung der Veranstaltung. Mit diesem Erfolg sammelte er 16 Punkte für die Para-Cycling-Weltrangliste, die auch zur Qualifikation für die Paralympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro dient.

„Ich bin mit meiner Leistung äußerst zufrieden. Es war der perfekte Start in die Saison“, sagte Zanardi. „Ich habe wichtige Punkte für die Weltrangliste geholt, und es war auch eine gute Gelegenheit, mein Leistungsniveau mit dem meiner Kollegen aus dem italienischen Nationalteam zu vergleichen. Ich muss sagen, dass ich zufrieden bin. Denn mein Durchschnittstempo lag bei etwa 41 km/h, und das ist nicht schlecht.“

In den kommenden Wochen wird Zanardi seinen Fokus wieder auf den Motorsport richten. Gemeinsam mit BMW Motorsport wird er die Vorbereitung auf das legendäre 24-Stunden-Rennen in Spa-Francorchamps (BE) fortsetzen. Bei diesem Langstreckenklassiker, der Ende Juli ausgetragen wird, wird sich Zanardi das Cockpit seines BMW Z4 GT3 erstmals mit anderen Fahrern teilen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.