Eishalle Benrath: Neuer Steuermann auf der Eismaschine

Anzeige
Auf dem Foto (v.l.): Karin-Brigitta Goebel (Vorstandsmitglied Stadtsparkasse Düsseldorf), Manfred Otto, Jürgen Schmitz, Arndt Hallmann (Vorstandsvorsitzender Stadtsparkasse Düsseldorf).
Düsseldorf: Eissporthalle Benrath |

Am 30. September verabschiedete die Stadtsparkasse den langjährigen Geschäftsführer der Eishalle in Benrath Manfred Otto offiziell in den Ruhestand. Seine Nachfolge hat Jürgen Schmitz angetreten.

Mit Jürgen Schmitz (63) hat man einen einen Mann gefunden, der wie Otto »Eis im Blut« hat, freute sich Arndt Hallmann, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse Düsseldorf. Schmitz leitete seit 1991 gute 20 Jahre die Duisburger Eishalle. Dafür gab er seinen Job als Havariekommissar für Transportschäden auf. Das Highlight seiner Karriere war, als er 2010 bei der Eishockey-WM das Eis auf Schalke gemacht hat. Mit einer Besucherzahl von genau 77.803 Zuschauern war das damals Weltrekord. Zum Eislaufen kam er übrigens durch seinen Sohn, der Juniorennationalspieler im Eishockey war und 10 Jahre im Nachwuchs der DEG gespielt hat. In Benrath will Schmitz neue Akzente setzen, beispielsweise kam in Duisburg der Eislauftag Ü40 für ältere, aktive Eissportler gut an.

Ein Benrather Urgestein

Als das Urgestein Manfred Otto 1991 die Leitung der Eissporthalle übernahm, lagen bereits 30 Jahre im Außendienst der Stadtsparkasse hinter ihm. In Spitzenjahren kamen bis zu 198.000 Besucher in die Eishalle. 2005 ging Otto mit Erreichen des Rentenalters in den Ruhestand. Als die Eissporthalle danach in eine Führungskrise geriet, überlegte er nicht lange, als ihn der damalige Sparkassenvorstand im Jahr 2011 fragte, ob er nochmal das Steuer übernehmen könne. Er bewahrte die Eishalle vor dem Aus und brachte die Finanzen in Ordnung.

Betrieb bis 2019 gesichert

Die Eissporthalle Benrath ist ein Geschenk der Stadtsparkasse an die Düsseldorfer anlässlich ihres 150-jährigen Jubiläums im Jahre 1975. Nach langen Diskussionen um den Standort, konnte sie 1979 eröffnet werden. Zweifelsohne eine Bereicherung für Düsseldorfs Süden. Allein 47 Schulklassen kommen zum Eissport in die Halle. Als Verbrauchsstiftung angelegt, fällt die Eishalle nach Verbrauch des Stiftungskapitals an die Stadt. Das Kuratorium der Stiftung hat aber beschlossen, weitere 1,2 Millionen Euro in die Eissporthalle zu investieren. Damit ist der Betrieb bis in die Saison 2018/19 gesichert. Diese freudige Nachricht verkündete Arndt Hallmann bei der Abschiedsfeier. Anschließend wird die Stadt das Grundstück und die Halle übernehmen. Im Paulsmühlen-Viertel soll städtebaulich noch viel geschehen, dazu gehört auch der Neubau des Albrecht-Dürer-Kollegs. Mit einem Augenzwinkern brachte sich Manfred Otto (74) im Beisein von Oberbürgermeister Thomas Geisel als möglichen Nachfolger von Herrn Schmitz ins Gespräch. Die neue Eislaufsaison in Benrath beginnt am 16. Oktober.
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.