Erstes Jugendcamp für die Tischtennisabteilung der DJK Rheinland 05 e.V.

Anzeige
Gruppenfoto zum Abschluss des viertägigen Trainingscamps mit Spielern und allen Trainern. (Foto: DJK Rheinland)

In der zweiten Ferienwoche wurde für den Nachwuchs der Tischtennisabteilung der DJK Rheinland 05 e.V. erstmals ein Jugendcamp angeboten. Trotz der freien Tage nutzten gleich elf Spielerinnen und Spieler das Angebot. Neben vielen Trainingseinheiten stand auch jede Menge Spaß und gemeinsames Mittagessen auf dem Programm.

Die Idee zu einem Trainingscamp für den Tischtennis-Nachwuchs gab es schon lange. Mit dem Termin in der zweiten Ferienwoche wurde das Vorhaben dann endlich in die Tat umgesetzt. Gleich an vier Tagen in Folge stand die Turnhalle in der Theodor-Heuss-Schule zur Verfügung. Mit je zwei Trainingseinheiten und einem gemeinsamen Mittagessen, verbrachten die Teilnehmer mindestens fünf Stunden pro Tag miteinander.

Keine Selbstverständlichkeit

Gleich fünf Trainer standen für die Ausbildung des Nachwuchses zur Verfügung. Mehrere haben neben der Zeit für die Vor- und Nachbereitung der vier Trainingstage Urlaub investiert. Abteilungsleiter Günther Greifenstein lobte dieses Engagement: „Das ist alles andere als eine Selbstverständlichkeit. Für die weitere Entwicklung des Nachwuchses sind solche Trainingswochen äußerst wichtig.“ Ein großes Dankeschön richtete sich ebenfalls an die internationale Schiedsrichtern Anja Gersdorf. Auch sie nahm sich an einem der vier Nachmittage Zeit, beantwortete die Fragen der jungen Spieler und wusste Groß und Klein viel Neues über die Entwicklungen des sportlichen Regelwerks zu berichten.

Der Spaß darf nicht zu kurz kommen

Der Spaß sollte in der Woche natürlich auch nicht zu kurz kommen. Hierfür wurden immer wieder Wettkampfformen mit eingebaut, die entweder jede Menge Teamgeist oder koordinative Fähigkeiten erforderten, die beim Tischtennis sehr vielseitig benötigt werden. Den Abschluss bildete am letzten Tag ein gemeinsames Grillen. Die Rückmeldungen der Nachwuchsspieler - aber auch der Eltern - waren durchweg positiv.
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.