Medaillenregen für Düsseldorfer Judoka in Oberhausen

Anzeige
Die U 12 Auswahl mit dem Trainer Wladimir Löb
Düsseldorf: Holthausen | Beim Generationenturnier in Oberhausen, das am Sonntag, 02.06.2013 standfand, trafen sich auf der Matte die stärksten Kämpfer der 168 Judovereine des Judobezirks Düsseldorf und kämpften um die Goldmedaillen in der Altersklassen U 12, U 15 und U 18.

Unser Judoverein war mit insgesamt 15 Judokas vertreten. Bei diesem Turnier wurde das KO-System angewendet, d. h. wenn man einen Kampf verloren hat, war der Traum um eine Goldmedaille vorbei.

In der Altersklasse U 12 haben unsere Kinder (6 Jungen und 4 Mädchen)

5 Gold- (Katrin Zaytseva -36,0 kg, Katharina Löb -25,0 kg, Machschid Ravanmehr -44,0 kg, Rodion Zbitko -28,0 kg und Daniel Schmidt -34,0 kg

2 Silber- (Denis Nuha -34,0 kg, Stieven Friedrich -43,0 kg) und

3 Bronze Medaillen (Elena Kaledin -36,0 kg, Valerio Capros -34,0 kg und Denis Nil -31,0 kg) gewonnen.

Einmalig bei diesem Turnier: bei der männlichen Jugend haben unsere Kinder in der Gewichtsklasse bis 34,0 kg den ersten, den zweiten und den dritten Platz (das ganze Treppchen) gewonnen.

In der Altersklasse U 15 haben unsere 4 Kämpfer 2 * Gold (Leon Mlodzian -43,0 kg und Timo Smarsly -66,0 kg) und 2 * Silber (André Löb -40,0 kg und Eduard Scherer -55,0 kg) geholt. Zum Schluss ging Roman Pogreban in der Altersklasse U 18 auf die Matte und hat, dank siener guten Vorbereitung, alle seinen Kämpfe durch Ippon (die höchste Werrtung im Judo) vorzeitig beendet und verdient in der Gewichtsklasse bis 60,0 kg den ersten Platz gewonnen.

Wir sind stolz auf unsere Kinder.

Der Vereinsvorstand
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.