Mit Fortuna auf die Galopprennbahn

Anzeige
Präsentierten gemeinsam den 'Fortuna Düsseldorf Renntag' auf der Galopprennbahn in Grafenberg: Albrecht Woeste, Vize-Präsident des Reiter- und Rennvereins e.V., Fortuna Vorstandsvorsitzender Peter Frymuth und Präsident Peter M. Endres. (Foto: Köhlen)
Am kommenden Sonntag ist Premiere: Erstmals in der Geschichte des traditionsreichen Düsseldorfer Reiter- und Rennvereins e.V. wird der „Fortuna Düsseldorf Renntag“ auf der Pferderennbahn in Grafenberg ausgetragen.

„Sowohl die Fortuna, als auch der Reiter- und Rennverein e.V. stellen eine große Tradition der Düsseldorfer Sportwelt dar“, erklärt Fortuna Vorstandsvorsitzender Peter Frymuth die spannende Zusammenarbeit der beiden Vereine. Während die Fortuna am 5. Mai 1895 gegründet wurde, existiert der Reiter- und Rennverein bereits seit 1844. Aber nicht nur die geschichtliche Verbundenheit beider Vereine reizt Frymuth an der gemeinsamen Veranstaltung: „Wir freuen uns sehr darauf, mit dem ‚Fortuna Düsseldorf Renntag‘ auch einmal Neuland fernab des Fußballs zu betreten.“

Fortuna-Spieler als Pferdepaten

Unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Dirk Elbers und im Rahmen des 725 jährigen Stadtjubiläums, werden am kommenden Sonntag ab 14.00 Uhr als Saisonauftakt insgesamt gleich neun Rennen ausgetragen. Den Höhepunkt markiert sicherlich der „Preis von Fortuna Düsseldorf“, der um 16.30 Uhr startet und mit einem Preisgeld von 15.000 Euro dotiert ist.
Spieler des Erstligisten werden dabei das Patronat der an den Start gehenden Pferde übernehmen. Erwartet werden Stefan Reisinger, Nando Rafael, Robert Almer, Robert Tesche, Gerrit Wegkamp und Axel Bellinghausen, die neben ihrer Funktion als Pferdepaten auch für eine Autogrammstunde zur Verfügung stehen werden.

Renntag mit familienfreundlichem Programm

„Das ist Fortuna hautnah und zum Anfassen“, erzählt Peter Frymuth und verweist auf das überdies familienfreundliche Programm des Renntages. Denn neben den Galopprennen stehen gerade die kleinen Besucher im Fokus: Mit Kinderschminken, Ponyreiten und einer Hüpfburg wollen die Veranstalter insbesondere Familien ansprechen und zu einem Besuch der Rennbahn einladen. Was bei der Kooperation zwischen Pferde- und Fußballsport auf keinen Fall fehlen darf, ist das Torwand schießen. Hier können sich die Kinder mit den sechs Spielern des Bundesligakaders messen.
Der Eintrittspreis zum „Fortuna Düsseldorf Renntag“ auf der Galopprennbahn in Grafenberg dürfte Fortuna Vereinsmitglieder überdies freuen: Während der normale Eintrittspreis inklusive eines 2 Euro Wettgutscheins insgesamt 8 Euro beträgt, zahlen Vereinsmitglieder gegen Vorlage ihres Mitgliedsausweises am Sonntag, den 24. März 2013, lediglich 95 Cent. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren genießen freien Eintritt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.