Neuer Trainer Frank Kramer vor der "Herausforderung Fortuna"

Anzeige
Frank Kramer bei seiner ersten PK als designierter Fortuna-Trainer. (Foto: Hoch)

Was sich tags zuvor bereits angedeutet hatte, wurde gestern mit einem Satz von Vereinsseite bestätigt: Frank Kramer wird ab der kommenden Saison 2015/16 neuer Cheftrainer von Fortuna Düsseldorf. Auf einer Pressekonferenz an seinem künftigen Arbeitsplatz sprach der "Neue" heute über die "Herausforderung Fortuna".

Obwohl es doch ein außerordentlicher Anlass ist, ist das Szenario bestens vertraut: Ortstermin Esprit-Arena, großes Vorstands- und Medienaufkommen und ein neues Gesicht: Fortuna Düsseldorf stellt einen neuen Chef-Trainer vor - zum fünften Mal(!) in den letzten beiden Jahren.

Frank Kramer heißt er, wird im Mai 43 Jahre alt und war noch bis Februar Chef-Coach von Fortunas Ligakonkurrent Greuther Fürth. Nun also präsentiert er sich Fußball-Düsseldorf, wo er vertragsgemäß ab Sommer zwei Jahre lang in Verantwortung steht.

Der Fußball-Lehrer spricht von der "Herausforderung Fortuna" und lobt bereits im Vorfeld die Rahmenbedingungen: "Das ist ein Traditionsverein mit tollen Fans in einer Klasse Stadt. Es ist toll, wenn man in so einem Umfeld arbeiten darf. Hier die Begeisterung zu wecken, ist ein tolles Ziel".

Die Nennung konkreter sportlicher Ziele indes wird nicht nur vom neuen Coach auffällig vermieden. Trotz konkreter Nachfragen nimmt sowohl er, als auch Fortuna-Boss Dr. Dirk Kall und Sportvorstand Helmut Schulte das Wort "Aufstieg" nicht in den Mund.

Kall formuliert stattdessen "das Ziel, unsere Zuschauer mit begeisterndem Spiel hinter uns zu bringen". Dafür liefen bereits die konzeptionellen Planungen für die kommende Saison, zu denen vor allem auch personelle Überlegungen gehören.

Die der sportlichen Leitung ist jedenfalls zur vollsten Zufriedenheit der Vereinsverantwortlichen geklärt. Schulte skizziert die von Kramer erfüllten Kriterien: Jung, erfahren, konzeptionell arbeitend und mit guter Verbindung zum Nachwuchsbereich.

Der Düsseldorfer Sportvorstand spricht von der Verpflichtung des neuen Chef-Coaches als "sehr sehr gute Entscheidung" und zeigt sich "überzeugt, den Richtigen zu haben". An ähnliche Sätze erinnert man sich freilich noch aus noch nicht all zu lange zurückliegenden Pressekonferenzen...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
14.580
Norbert Opfermann aus Düsseldorf | 15.04.2015 | 17:43  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.