Neun Galopprennen und Amateur-WM am Sonntag auf dem Grafenberg

Anzeige
Rainbow Royal, hier mit Eduardo Pedroza bei ihrem ersten Lebenssieg in Berlin-Hoppegarten 2016, ist die große Favoritin im Henkel-Stutenpreis (Foto: Rühl).

Auf der Düsseldorfer Galopprennbahn beginnt am Sonntag, 30. April, 13, die Serie der großen Stutenrennen. Und gleich mit erstklassiger Besetzung: Im Henkel-Stutenpreis, dotiert mit 25.000 Euro, werden zehn dreijährige Pferde-„Ladies“ an den Start gehen.

Von ihnen ist mit Rainbow Royal eine der besten deutschen Stuten des Vorjahres dabei. Sie wird von Erfolgstrainer Andreas Wöhler in Gütersloh vorbereitet und ist in drei Rennen ungeschlagen. Dabei gewann sie zwei international hoch eingestufte Rennen in Mailand und hat insgesamt bereits 77.000 Euro für ihren Besitzer Jaber Abdullah eingaloppiert.
In Düsseldorf wird Rainbow Royal bei ihrem Jahresdebut von Jozef Bojko geritten, da Wöhlers Stalljockey Eduardo Pedroza gesperrt ist. Ihre stärksten Konkurrentinnen sollten die in diesem Jahr bereits siegreichen Sunny Belle (Trainer: Peter Schiergen/Köln) mit Star-Jockey Andrasch Starke sowie Attica (Trainer: Markus Klug/Heumar) mit dem „fliegenden Holländer“ Adrie de Vries im Sattel sein. Der Henkel-Stutenpreis gilt als Generalprobe für das erste deutsche klassische Rennen, das mit den WEMPE German 1000 Guineas am Königsallee-Renntag am 18. Juni in Düsseldorf stattfindet.
Insgesamt neun Rennen werden ausgetragen, darunter ein WM-Lauf der Amateure mit Reitern aus sechs Nationen. Die weiteste Anreise hat der US-Amerikaner Eric M. Poretz, der erst am Sonntagmorgen aus Baltimore einfliegt.
Im 2. Rennen findet auch der langerwartete erste Start des Kultpferdes „Horst“ statt. Der Wallach des Stalls „Alles auf Horst“ wird in Düsseldorf von Sascha Smrczek trainiert und von Encki Ganbat geritten. „Horst“ hat bereits eine große Fangemeinde, die sein Debut gespannt erwartet.
Insgesamt sollen in den neun Rennen 77 Pferde starten, darunter sieben der Düsseldorfer Trainer Sascha Smrczek (4), Ralf Rohne (2) und Ertürk Kurdu (1).
Auch für die Jüngsten wird es an diesem Tag garantiert nicht langweilig: Das wie immer bestehende Kinderparadies auf dem Rennbahngelände beinhaltet eine Kinder-Eisenbahn, eine Trampolinanlage und ein Riesen-Basketballspiel. Als weiteres Highlight gibt es wie immer das beliebte Ponyreiten. Alle Attraktionen sind kostenfrei.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.