Paukenschlag bei Fortuna Düsseldorf: Boss Kall wirft hin!

Anzeige

Die anhaltende Fortuna-Krise zieht eine erste personelle Konsequenz nach sich: Der Vorstandsvorsitzende Dr. Dirk Kall beendet mit sofortiger Wirkung seine Arbeit für den Zweitligisten.

In der Pressemitteilung, die der Verein am frühen Montagnachmittag absetzte, liest sich das so: "Der Aufsichtsrat von Fortuna Düsseldorf hat sich mit dem Vorstandsvorsitzenden Dr. Dirk Kall darauf verständigt, die Vorstandstätigkeit von Herrn Dr. Kall mit Wirkung zum 5. Oktober 2015 zu beenden. Diese Entscheidung wurde in beiderseitigem Einvernehmen getroffen."

Dirk Kall dazu: „Nach reiflicher Überlegung, intensiven Gesprächen und den Signalen aus dem Aufsichtsrat halte ich diesen Weg für alternativlos. Ich danke allen Fortunen und den Partnern des Vereins für die in Summe über 10 Jahre erfolgreiche Zusammenarbeit und das in mich gesetzte Vertrauen. Ich wünsche dem Verein für die Zukunft alles Gute und viel Erfolg für seine weitere Entwicklung.“

Marcel Kronenberg, Vorsitzender des Aufsichtsrats wird wie folgt zitiert: „Wir danken Herrn Dr. Kall für seine Arbeit und seinen Einsatz als Aufsichtsratsmitglied, Aufsichtsratsvorsitzender und zuletzt Vorstandsvorsitzender von Fortuna Düsseldorf. Wir wünschen ihm für seinen weiteren beruflichen Lebensweg alles Gute.“

Der Aufsichtsrat von Fortuna Düsseldorf wolle sich in den nächsten Wochen intensiv mit der Auswahl eines Nachfolgers für den Vorstandsvorsitz und weiteren Strukturfragen befassen. Es sei vorgesehen, ein neues Vorstandsmitglied mit dem Vorsitz zu betrauen.

Für die Übergangszeit wird der Finanzvorstand Paul Jäger kommissarisch mit der Führung der Geschäfte betraut.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.