Richtfest am Rheinbad: Stadt investiert über 15 Millionen Euro

Anzeige
(Foto: Siegel)

Das Rheinbad in Düsseldorf-Stockum am Europaplatz 1 wird zu einem Schwimmsportleitstungszentrum ausgebaut.

In den neuen Hallenanbau mit einem 50 x 25 Meter-Wettkampfbecken samt Tribünenanlage sowie Technik-, Sanitär- und Umkleideräume investiert die Stadt Düsseldorf 15,7 Millionen. Die neue Anlage soll Anfang 2016 eröffnet werden.


Sowohl Freizeit- und Breitensportler als auch Vereinssportler haben nach Fertigstellung die Möglichkeit, eine vielfältige Wassersportlandschaftzu nutzen. Die neue 50-Meter-Halle am Rheinbad soll neben einem sportorientierten öffentlichen Badebetrieb den bereits bestehen Landesleistunsgstützpunkt Wasserball aufnehmen und voranbringen sowie den Düsseldorfer Leistungsschwimmern und Triathleten optimale Trainingsbedingungen bieten.

Durch die Neuschaffung von Wasserfläche werden wichtige Kapazitäten im 33-Meter-Sportbecken der bestehenden Halle frei. Die freien Kapazitäten können für die zunehmend relevante Schwimmausbildung in den Bereichen des Schulschwimmens unter dem Gesichtspunkt der Inklusion, aber auch für Schwimmkurse der Bädergesellschaft sowie der Vereine genutzt werden.

Auch sind dort weiterhin Aqua-Fitness-Kurse geplant, die im Rahmen der Prävention von den gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst werden und somit einen Beitrag zur Gesundheitsförderung leisten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.