Saisonfinale am Sonntag auf dem Grafenberg

Anzeige
Der siebenjährige Hengst Zazou bei seinem Sieg unter Jockey Alexander Pietsch im letzten Jahr. (Foto: Tuchel)

Mit dem 94. „Großen Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf“ steigt am Sonntag, 5. Oktober, der letzte Pferderenntag in diesem Jahr auf dem Grafenberg.

Das Turfjahr 2014 auf der Düsseldorfer Galopprennbahn neigt sich dem Ende entgegen: Zum Abschluss steigt am kommenden Sonntag (Beginn 13 Uhr) mit dem Renntag rund um den 94.„Großen Preis der Landeshauptstadt“ noch einmal ein Highlight auf dem Grafenberg.

Dieses internationale Gruppenrennen hat eine große Tradition: Seit 1918 wird es bereits zum 94. Mal ausgetragen. Zehn Pferde sind in dem mit 55.000 Euro dotierten Rennen noch startberechtigt, davon je ein Spitzenpferd aus England und Frankreich.

Neben dem Preisgeld von 32.000 Euro winkt dem Sieger traditionell noch die 70 Zentimeter hohe Nachbildung des Rheinturms, die ihm von Ratsherr Burkard Albes in Vertretung von Oberbürgermeister Thomas Geisel überreicht wird.

Insgesamt werden acht Galopprennen gestartet, alle führenden deutschen Trainer und Jockeys werden in Düsseldorf mit ihren Pferden erwartet. Auch der zur Spitzengruppe der deutschen Trainer zählende Düsseldorfer Sascha Smczek sattelt im Rahmenprogramm einige Starter.

Auch für die jüngsten Besucher wird es an diesem Tag auf dem Rennbahngelände garantiert nicht langweilig: Das wie immer an Renntagen dort eingerichtete Kinderparadies beinhaltet ein Kinder-Ketten-Karussell, eine Trampolinanlage und Ponyreiten. „Das gesamte Kinderprogramm ist kostenfrei und wir freuen uns auf viele kleine Nachwuchsreiter“, sagt Günther Gudert, Geschäftsführer des gastgebenden Düsseldorfer Reiter- und Rennvereins.

Der Eintrittspreis beträgt acht Euro. Darin ist jedoch ein Wettgutschein im Wert von zwei Euro enthalten. Jugendliche unter 18 Jahren haben wie immer freien Eintritt.
Aufgrund der erwarteten hohen Besucherzahlen und der begrenzten Parkplätze empfehlen die Veranstalter die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel oder die zusätzliche freie Parkmöglichkeit am Staufenplatz. Von dort steht ein kostenpflichtiger Pendelbus-Verkehr an der Haltestelle Burgmüllerstraße zur Verfügung.

Weitere Informationen, Tipps und das Programmheft finden Sie hier.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.