Sieg und Niederlage für TuS Gerresheim auf Düsseldorfer Box-Meisterschaft

Anzeige
  Im letzten Jahr wurden die Veranstalter der Düsseldorfer Stadtmeisterschaft förmlich überrollt von der enormen Teilnehmerzahl. Dieses Jahr war es nicht anders, obwohl man sich entschlossen hatte, die Meisterschaft an zwei, statt an einem Wochenende durchzuführen. 19 Kämpfe setzte Bezirkssportwart Uwe Ottehenning für das Halbfinale an, das diesmal der TuS Gerresheim ausrichtete. Fünf davon waren vorgezogene Finalkämpfe.

Dass die Stadtmeisterschaft zu den härtesten Boxturnieren im Sektor gehört, hat sich auch bis zum WDR rumgesprochen. Daniel Danger, Kultmoderator von 1Live, war in der Halle unterwegs und fing viele O-Töne ein. Schalkes Coach Farid Allam gab ihm ein paar gute Tipps. Dem angebotenen Fight gegen Schwergewichts-Profi Francesco Pianeta lehnte er allerdings dankend ab. Daniel hat aber noch ein wenig Zeit seine Entscheidung zu überdenken, denn die Boxgala des BT Schalke steigt erst am 5. Mai und hier wird Pianeta als Ko-Moderator die Kämpfe kommentieren.

Zwei Athleten, zwei Sieger: Das war die Bilanz der Boxerschmiede Hückelhoven. Der Erfolg kam nicht von ungefähr, denn Hückelhovens Coach, „Ralle“ Nebrig, hatte Valmir Baumanis und Adrian Kelm gut auf ihre Gegner eingestellt. Valmir bezwang in der 40kg-Klasse Arda Kocak aus Duisburg nach Punkten.
Halbschwergewichtler Kelm holte sich die erste Runde gegen Jason Emmler aus Dortmund, schwächelte aber im mittleren Durchgang. In den letzten drei Minuten war Kelm wieder voll da und beeindruckte durch Links-rechts-Kombinationen und gekonnten Meidbewegungen.

Tus Gerresheims Federgewichtler Imad El-Mahi qualifizierte sich gegen den Limburger Qemel Cano für das Finale, das am 23. April beim Boxring Düsseldorf steigen wird. Die beiden Konterboxer belauerten sich wie Raubkatzen. El-Mahi wartete auf seine Chancen und nutzte sie für Treffer mit der ansatzlosen Schlaghand.
Den schönsten Kampf des Tages lieferten sich der Duisburger Khavazhi Israilov und Adil Auragh, der ebenfalls für TuS Gerresheim startet. Auragh verblüffte mit einer knackigen ersten Runde. Dann ließ er sich von Israilov in die Angriffe ziehen und wich von der kämpferischen Linie ab. Langsam übernahm Israilov die Führung auf den Punktzetteln der Jury und gab sie bis zum Schlussgong nicht mehr ab.

Denis Lobes bekam es mit Dosha Israilov, Khavazhis Bruder, zu tun. Garaths Halbwelter übersah, dass Israilov die Auslage gewechselt hatte und „rannte“ in einen Leberhaken. Referee Hans-Hermann Sangen brach den Kampf ab.
Es war nicht der Tag der Garather, denn Weltergewichtler Murad Gasanov verlor gegen den Mönchengladbacher Khakro Moehsen nach Punkten, genauso wie Artjom Zej gegen den Schalker Bünyamin Karaca.

Einen beherzten ersten Durchgang zeigte Hugo Martinez gegen Ibrahim El-Kasmi, der ebenfalls für Schalke startete. Doch dann baute der Faustkämpfer des Boxring Düsseldors ab und reagierte nur noch, anstatt selbst die Aktionen zu setzen.
Trainer Printe Krompaß klärte auf. „Hugo hat eine lange Wettkampfpause eingelegt. Deshalb gibt es noch Defizite in der Kondition. Aber wir wollten hier auf der Stadtmeisterschaft unbedingt antreten.“

Neuer Champion im Halbwelter der Männer wurde Robert Miah aus Hilden. Er gewann einstimmig. Leicht war der Kampf gegen Malik Aksakal dennoch nicht. Siegentscheidend waren seine fast schon spielerisch wirkenden Kombinationen und die flinken Füße, auf denen er ständig vor und zurück pendelte und dadurch kaum Gegentreffer zuließ.

Alle Ergebnisse
38,5kg/Sch: Leon Fröse, TV Paderborn, PS über Giorgio Ehrenbogen, BT Dortmund
40kg/Sch: Valmir Baumanis, Boxerschmiede Hückelhoven, PS über Arda Kocak, BT Duisburg
50kg/Sch: Mogi Krausz, BT Dortmund, PS über Andy Pazari, BC Mülheim-Dümpten
64kg/Ma: Robert Miah, BR Hilden, PS über Malik Aksakal, BF Bottrop
81kg/Jug: Bastian Jevesek, TV Vreden, TKO-A Rd. 1 über Avari Uzun, BC Mülheim-Dümpten
50kg/Jun: Adrian Kelm, Boxerschmiede Hückelhoven, PS über Jason Emmler, BT Dortmund
57kg/Jun: Imad El Mahi, TuS Gerresheim, PS über Qemel Cano, Condor Limburg
60kg/Jun: Brice Tchangue, TV Paderborn, PS über Oleg Frey, FK Mönchengladbach
75kg/Ma: Gework Hogganisyan, PSV Bochum, PS über Jurry Borgens, Condor Limburg
69kg/Ma: Ken Klein, PSV Düsseldorf, PS über Pascal Lemaire, BR Eupen
64kg/Jug: Khavazi Israilov, Westende Hamborn, PS über Adil Auragh, TuS Gerresheim
60kg/Ma: Ibrahim El Kasmi, BT Schalke, PS über Hugo Martinez, BR Düsseldorf
75kg/Jug: Luka Glisic, ATV Selhof, PS über Ahmad Ali Hussaini, Westende Hamborn
69kg/Ma: Furgan Yigi, BT Duisburg, TKO-I über Gerson Freiwald, BT Dortmund
69kg/Ma: Bünyamin Karaca, BT Schalke, PS über Artjom Zej, SR Garath
+91kg/Ma: Vincenzo Febbo, ABC Rheinkamp, PS über Jörn Gries, Pulheimer BC
69kg/Ma: Khakro Moehsen, FK Mönchengladbach, PS über Murad Gasanov, SR Garath
75kg/Ma: Christian Dratzidis, Velberter BC PS über Patrick Kummer TV Vreden
64kg/Ma: Dosha Israilov, Westende Hamborn KO Rd. 1 über Dennis Lobes, SR Garath
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.