Tour de France in Düsseldorf wird wahrscheinlicher

Anzeige

Bei der gestrigen Fraktionssitzung der Ratsfraktion Tierschutzpartei/FREIE WÄHLER stellten der OB Berater Dr. Peter Kluth, der Wirtschaftsberater Karsten Hollasch und der Sportsamtsleiter Pascal Heithorn vor dem versammelten Plenum die geplante Ausrichtung der Tour de France 2017 in Düsseldorf vor.



In einem 30 minütigen Vortrag erläuterten die kompetenten Gäste die Vorzüge und auch die eventuellen Nachteile um die Ausrichtung des drittgrößten Sportereignisses der Welt.

Ratsfraktion Tierschutzpartei/FREIE WÄHLER begrüßt Tour de France in Düsseldorf


Nach der anschließenden kritischen Fragerunde der über 30 anwesenden Fraktionsmitglieder, besonders zum Thema der Wirtschaftlichkeit, wurde nach 1 ½ Stunden ein klares Meinungsbild erkennbar. Die Mehrheit der Mitglieder begrüßt dieses Vorhaben.

„Wir sind überzeugt. Besonders erfreut waren wir über die eher konservativen Prognosen in der Wirtschaftlichkeitsrechnung da ist noch Spielraum drin um die Kosten der Stadt zu schmälern. Für Düsseldorf ist dieses Spitzensport Event ein Glücksfall und wir werden in an der Seite des Oberbürgermeisters stehen.“, so der Fraktionsgeschäftsführer Torsten Lemmer der auch Mitglied im Sportausschuss ist der Ratsfraktion.

"Die FDP möchte gemeinsam mit der LINKEN den Bürgerinnen und Bürgern die Tour de France vorenthalten, dass entspricht sicherlich nicht dem Wählerauftrag den sie bekommen haben", so Lemmer zu der beabsichtigten Ablehnung der genannten Fraktionen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.