1. Karnevalsgesellschaft „Gemeinsam Jeck“ für Menschen mit und ohne Behinderung gegründet!

Anzeige
Düsseldorf: wfaa | Inklusion im Herzen Düsseldorfs

Endlich: Karnevalsgesellschaft „Gemeinsam Jeck“ für Menschen mit und ohne Be-hinderung gegründet!

Am 28.08.2014 um 18:11 Uhr genau war es soweit: Versammlungsleiter Thomas Schilder, Geschäftsführer der Werkstatt für angepasste Arbeit in Düsseldorf und Initi-ator der Vereinsgründung, konnte auf der Gründungsveranstaltung feststellen: die Karnevalsgesellschaft „Gemeinsam Jeck“ ist gegründet!

27 Gründungsmitglieder und viele weitere Interessierte waren in den Räumlichkeiten der Werkstatt für angepasste Arbeit zusammengekommen, um den Karnevalsverein „Gemeinsam Jeck“ zu gründen.

Zweck des Karnevalvereins ist es, die gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Behinderungen voranzutreiben - dieses insbesondere im rheini-schen Brauchtum.

Ralf Titschnegg, 1. Vorsitzender der Karnevalsgesellschaft sagt dazu „Ich habe das Karnevalsgen im Blut und ich möchte jetzt dazu beitragen, dass wir mit möglichst vielen Menschen mit Unterstützungsbedarf den rheinischen Karneval richtig feiern können.“

Seit nunmehr 12 Jahren nimmt die Werkstatt für angepasste Arbeit am Düsseldorfer Rosenmontagszug teil. Im Europäischen Jahr der Menschen mit Behinderungen tagte der LVR unter dem Motto, „Europäisch denken, das Gemeinwesen stärken.“ Vor allem der Slogan „nichts über uns ohne uns“ hatte uns dazu motiviert auch am Rosenmontagszug in Düsseldorf teilzunehmen. „Wir wollen die Teilnahme am Ro-senmontagszug und die Teilnahme an weiteren Veranstaltungen nun in einem inklu-siven Verein fortsetzten“ so Thomas Schilder, frischgewählter Präsident.

„Und natürlich wollen wir auch eigene Veranstaltungen durchführen. Auf Vorstand und Präsidium kommt nun eine anstrengende Zeit zu, denn am 28.11.2014 wollen wir unsere erste Karnevalssitzung abhalten“ so Ralf Titschnegg weiter.

„Uns ist es besonders wichtig, jetzt diejenigen in Düsseldorf anzusprechen, die ge-nauso wie wir die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung weiter vorantreiben und dieses nun mit uns gemeinsam im Karneval tun wollen“, so Elisa-beth Iser, Leiterin des begleitenden Dienstes der Werkstatt für angepasste Arbeit und stellvertretende Vorsitzende der Karnevalsgesellschaft Gemeinsam Jeck.
Hermann Schmitz, Zugleiter des Düsseldorfer Rosenmontagszuges und Mitglied im Vorstand des Comitees Düsseldorfer Carneval überbrachte die Glückwünsche des CC. „Wir sind den anderen mal wieder eine Nasenlänge voraus“ so Hermann Schmitz.

Um 18:11 Uhr war es dann soweit, dass die 27 Gründungsmitglieder mit einem vor-sichtigen „Helau“ (den Hoppeditz wollte man nicht wecken) und einem Glas Sekt auf die Vereinsgründung anstießen.

Interessierte und Förderer können gerne Kontakt über die Werkstatt für angepasste Arbeit in Düsseldorf aufnehmen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.