3.000 Euro-Spende fürs Kinder- und Jugendhospiz

Anzeige
Norbert D. Hüssen (v.l.) und Christian Wiesner von der Hospiz-Leitung freuen sich über die 3.000-Euro-Spende, überreicht vom Siemens-Niederlassungsleiter Udo Bremer. (Foto: Siemens AG)

Das Düsseldorfer Kinder- und Jugendhospiz „Regenbogenland“ freut sich über eine 3.000-Euro-Spende der Siemens AG. Mit dem Geld werden verschiedene drängende Projekte der Einrichtung unterstützt, wie zum Beispiel die Musiktherapie, die Gartengestaltung rund um den Jugendhospiz-Neubau und die Betreuung der Kinder- und Jugendlichen samt Familien. Den Spendenscheck überreichte Udo Bremer, Leiter der Siemens-Niederlassung Düsseldorf, heute an Norbert D. Hüsson, den Vorsitzenden des Fördervereins.

„Die Unterstützung sozialer Projekte und Einrichtungen ist seit jeher Teil der
Unternehmenskultur von Siemens in Düsseldorf, wo wir seit mehr als 130 Jahren zu Hause sind. Das Kinder- und Jugendhospiz braucht besondere Unterstützung, weil es sich zu 75 Prozent aus Spenden finanziert und seine Arbeit voll und ganz in den Dienst der Schwächsten in unserer Gesellschaft stellt“, unterstrich Udo Bremer.
Hüsson dankte dem Siemens und betonte: „Die Spende wird uns spürbar
weiterhelfen, vor allem bei der Unterstützung betroffener Familien; ihnen dabei zu helfen, die mit ihrem Kind noch verbleibende Zeit gemeinsam und möglichst erfüllt und positiv zu gestalten, ist einer unserer Schwerpunkte.

Spendenkonto: Förderverein Kinder- und Jugendhospiz Düsseldorf
e.V., Stadtsparkasse Düsseldorf IBAN: DE22 3005 0110 0010 3309 00,
BIC (SWIFT): DUSSDEDDXXX .
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
50.450
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 22.07.2016 | 07:49  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.