Ein paar Tränen flossen: Kalkum hat ein neues Schülerprinzenpaar

Anzeige
Beste Stimmung herrschte beim Fest der „Goldenen Mösch“ in Kalkum. Unser Bild zeigt (v.l.): Peter Brücker, Michael Hermes, Heinz Flahs, Berthold Rheinhold, Ingo Hoffnann von Tambourcorps „Frisch auf“ (Foto: vos)
Düsseldorf: Fest der Goldenen Mösch |

Mehrere hundert Zuschauer, die Sonne bricht sich durch die Wolken und das Publikum hält den Atem an: Pauline Hermes zielt auf den letzten verbliebenen Ballon des arg zerrupften Schülerprinzenvogel. Die 15-Jährige hat Erfahrung als Majestätin, bereits 2016 vertrat sie die Bruderschaft Kalkum als Schülerprinzessin.

Aber dieses Mal findet der Wettbewerb um die Majestätenwürde erstmals im großen Rahmen statt: Das Tambourcorps hatte zum „Fest der goldenen Mösch“ geladen und viele Kalkumer und Besucher aus den umliegenden Orten waren dem Ruf gefolgt. Der jedes Jahr spannende Wettbewerb bekam so das Publikum, dass er verdient – würden der Veteranin jetzt die Hände zittern? Weit gefehlt: Pauline lies sich die Chance nicht entgehen und war fast erschrocken, als der Ballon mit einem lauten Knall zerplatzte und die Siegerin feststand – zum Leidwesen der unterlegenen Kandidaten, bei dem ein oder anderen flossen ein paar Tränen.

Pauline wählte sich ihre beste Freundin Lena Stumpf (15) zur Prinzgemahlin – ebenfalls eine erfahrene Majestätin (2015). Beide sind Mitglied in der Jugendfeuerwehr in Kalkum – die jetzt stolz von sich behaupten darf, zwei echte Prinzessinnen in Ihren Reihen zu haben.
2
2
2
2
2
2
2
2
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.