Endlich neue Räume für die Frauenberatungsstelle

Anzeige
Präsentieren die neuen Räume auf der Talstraße und die Spendenaktion: Etta Hallenga, Shabnam Arzt, Bethe-Stiftung, sowie Eva Inderfurth. Foto: Stefanie Siegel
Bilk. Die Suche nach neuen Räumen für die Frauenberatungsstelle gestaltete sich schwierig.
Nach dem Verkauf des Geländes auf der Ackerstraße 144 in Flingern, dort war die Frauenberatungsstelle bislang beheimatet, suchte der Verein neue Räume für Beratungstätigkeiten und viele Veranstaltungen.
„ Wir haben tatsächlich wunderbare Räume gefunden, die das Abschiednehmen von der vertrauten Ackerstraße 144 möglich machen. Allerdings müssen noch einen Reihe von baulichen Maßnahmen ergriffen werden, damit alle Frauen und alle Opfer häuslicher Gewalt adäquate Unterstützung bekommen können“, erzählt Etta Hallenga. „Um die notwendigen Um- und Einbauten zu realisieren, brauchen wir natürlich Hilfe. Dank der Bethe-Stiftung können wir nun zu einer Spenden-Verdoppelungs-Aktion unter dem Stichwort FrauenRaum aufrufen.“
Um die neuen Räume in Bilk, Talstraße 22 bis 24, umbauen und gestalten zu können, ist der gemeinnützige, und als mildtätig anerkannte Verein auf Spenden angewiesen. Spenden, die im Zeitraum vom 20. März bis 20. Juni für den Umbau der neuen Räume eingehen, werden von der Bethe-Stiftung verdoppelt. Spendeninteressierte erhalten weiterführende Informationen unter www.frauenberatungsstelle.de oder telefonisch unter 676161.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.