Erste Blau-Weiss-Kostümsitzung ein voller Erfolg

Anzeige
Ricarda Dünnwald - die fliegende Ex-Venetia
Gelungene Premiere im Hilton Hotel: Zum ersten Mal in ihrer 90-jährigen Geschichte bat die Prinzengarde Blau-Weiss zu ihrer großen Sitzung nicht im Gala-Outfit, sondern im Kostüm.

Dass zu einer solchen Veranstaltung trotzdem modischer Chic gehört, zeigten nicht nur die 500 bunt verkleideten Gäste, sondern auch Sitzungspräsident Klaus Jonas, der seinen blauen Frack mit blau-weissem Ringeloutfit kombiniert hatte. Und natürlich sorgte Jonas - wie gewohnt - für ein abwechslungsreiches Programm voller Besonderheiten: So setzte sich der Elferrat nicht aus blau weissen Prinzgardisten, sondern aus ehemaligen Venetien zusammen, die Rosen für Venetia Alina gab es nicht als Strauß, sondern einzeln von jeder Tanzgardenkollegin und für Prinz Christian III. wählte Jonas ein Marzipan-Präsent mit verschiedenen Altbier-Motiven.

80. Geburtstag gefeiert

Das größte Geburtstagsständchen seines Lebens bescherte Jonas Blau-Weiss Ehrenmitglied Franz Wielens, der an diesem Tag seinen 80. Geburtstag feierte. Der langjährige Verkaufsleiter von Opel Ulmen, in Düsseldorf als „Opel-Franz“ bekannt, durfte neben den zahlreichen Glückwünschen auch eine 3-Liter-Flasche seines geliebten italienischen Edelbitters entgegennehmen.

Fliegende Ex-Venetia

Wildes Herzklopfen bescherte der Sitzungspräsident später seinem Elferratsmitglied Ricarda Dünnwald. Die Venetia des Jahres 2006 hatte - wie das übrige Publikum auch - voller Begeisterung den atemberaubenden akrobatischen Tänzen der Rheinveilchen zugeschaut, als Jonas sie mit den Worten „Du hast mir doch gesagt, dass Du das auch mal gerne machen würdest...“ als Teil der Zugabe Nummer auf die Bühne gebeten wurde. Ricarda Dünnwald (“Mir ist fast das Herz stehen geblieben!“) ließ sich anschließend von den Männern der Tanzgarde bis knapp unter die Saaldecke werfen und wird zweifellos als „fliegende Venetia“ in die Annalen der Prinzengarde Blau-Weiss eingehen.

5 Stunden Unterhaltung

Die weiteren Höhepunkte des fünfstündigen Unterhaltungsprogramms markierten unter anderem Jürgen Hilger-Höltgen (Spitzenklasse: Dat Fimmänchen), De Fetzer und Kuhl un de Gäng. Tosenden Applaus erntete auch der blau-weisse Programmblock mit der Kindertanzgarde, der Tanzgarde und den blau-weissen Barden Thomas Dregger und Jens Lier. Besonders geehrt wurde die langjährige Tanzgarden-Trainerin Nicole Seemann. Sie erhielt die höchste Auszeichnung des Aktiven Corps, den großen Verdienstorden.

Besuch aus Köln

Unter den Gästen der Kostümsitzung waren erneut befreundete Karnevalisten aus der Domstadt. Bereits zum 10. Mal nahm eine Abordnung der Medienklaafer, dem Pressesprecher-Stammtisch der Kölner Karnevalsvereine, an der Veranstaltung teil. Begleitet wurde die Gruppe vom italienischen Generalkonsul Emilio Colli und Michael Bastian, Senator der Karnevalsgesellschaft Die Große von 1823.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.