Großes Engagement

Die Sebastianus-Schützen zelebrieren den Stephanientag.Foto: vos
Jochen Korth erhält Stephanienplakett

Von Felix Fießer

Die Überraschung ist ihm ins Gesicht geschrieben. Jochen Korth, seit 1975 St. Sebastianus Schütze, erhält die Stephanien-Plakette für besonderes Engagement im sozialen und karikativem Bereich, durch Schützenchef Lothar Inden.

Korth veranstaltete in der Vergangenheit mehrere karikative Aktionen, die mehr als 25.000 Euro Spendengelder für das Kinderhospiz Regenbogenland sammelten. Bei diesen Aktionen verband er oft den guten Zweck mit seinen eigenen Hobbys, denn Korth ist leidenschaftlicher Sammler von Modelleisenbahnen. Im Jahr 2008 begann er eine Fläche der Deutschen Bahn am Unterbacher See zu mieten, auf der nun Kinder und Jugendliche eine 1.300 Meter lange Miniatur Lok-Strecke begutachten können. Über das Jahr verteilt finden dort immer wieder Veranstaltungen statt, deren Erlöse direkt an das Hospiz gespendet werden.

Viel Applaus fürJochen Korth

Der Applaus im Radschlägersaal der Rheinterrasse war Korth sicher. Unter den Gratulanten waren auch Bürgermeisterin Klaudia Zepuntke und der ehemalige Vizepräsident des Bundestages Burkhard Hirsch.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.