Kirmes in Oberkassel: Brauchtumspflege mit Kindern

Anzeige
Freuen sich auf das bevorstehende Schützenfest vom 14. bis 17. Mai auf den Oberkasseler Rheinwiesen: Erster Schützenchef Norbert Vogel (l.) und zweiter Chef der Oberkasseler Schützen, Sascha Steinbek. Foto: privat
Traditionell feiert der St. Sebastianus-Schützenverein Düsseldorf-Oberkassel sein Schützenfest auf den Oberkasseler Rheinwiesen. Neben der Pflege des Brauchtums steht in diesem Jahr dabei erstmals auch ein Kindernachmittag auf dem Programm.

Brauchtumspflege kann auch modern gestaltet werden. Zum Beispiel anlässlich der Kirmes, die vom 14. bis 17. Mai von den St. Sebastianus Schützen Düsseldorf-Oberkassel auf den Rheinwiesen gefeiert wird. In diesem Jahr gibt es nämlich erstmals einen Kindernachmittag, der am Freitag, 15. Mai, in Kooperation mit der Bodelschwing Schule Oberkassel begangen werden soll.
Neben dem traditionellen Königsschießen am Zelt und dem Senioren-Kaffee, feiert der Kinder-Nachmittag in diesem Jahr seine Premiere. In einem Malwettbewerb in der Bodelschwing Schule sollten die Kinder das Bild der Kirmes zeichnerisch umsetzen. „Das war ein toller Erfolg“, erzählt Frank Russeck, erster Geschäftsführer der Oberkasseler Schützen. Eine kleine Auswahl der Bilder wird nach dem Schützenfest ab Dienstag, 19. Mai, in der Filiale der Stadtsparkasse Düsseldorf auf der Luegallee 67 ausgestellt. Als Dank für ihre Bilder wurden alle Kinder eingeladen, mit den Schützen zu feiern. 150 Kinder werden der Einladung folgen und mit ihren Eltern den Kirmesplatz stürmen. „Und weil jedes Bild gewonnen hat, gibt es für die Kinder tolle Preise sowie leckere Pizzen und Süßes aus einer Bäckerei“, sagt Russeck. An diesem Tag dürfen alle Kinder mit ihren Familien auf dem Kirmesplatz überdies von 14 bis 18 Uhr zu ermäßigten Preisen die Fahrgeschäfte nutzen. „Damit betreiben wir aktive Jugendarbeit“, erzählt Russeck, „und führen Kinder und Jugendliche an das klassische Brauchtum heran.“

Eröffnung des Festes zu Christi Himmelfahrt

Der „vatertägliche“ Donnerstag zuvor ist nicht nur für alle Väter ein besonderer Tag, sondern auch für die Oberkasseler St. Sebastianer. Denn an diesem Tag eröffnen die Schützen das viertägige Fest.Traditionell beginnt der Auftakt mit einem kleinen Umzug durch die Straßen Oberkassels mit anschließendem Gottesdienst in der St. Antonius Kirche. Nach der heiligen Messe werden dann verdiente Kameraden mit dem Orden der historischen deutschen Schützenbruderschaft ausgezeichnet.
Um 14 Uhr wird mit dem Fassanstich durch Protektor und Bürgermeister Friedrich G. Conzen die Kirmes eröffnet.
Neu in diesem Jahr ist auch das Bürger- und Gästeschiessen. An dem Wettbewerb können alle Besucher der Kirmes teilnehmen. Im und am Zelt beginnt anschließend ab 15 Uhr die „Party zum Vatertag“ mit DJ Sound Concept. Auch in diesem Jahr freuen sich die Schützen auf die Zusammenarbeit mit Zeltwirt Klaus Unterwainig, der die Besucher mit seinem „Gulasch Alt“ und antialkoholischen Getränken versorgen wird.
„Gegen 17.30 Uhr folgt dann das nächste Highlight“, so Russeck, „Schuss auf die Platte für den Schüler-, Jungschützen- und Regimentskönig.“ Und noch eine Neuerung feiert in diesem Jahr Premiere: der Brauchtumsabend am Freitag steht unter dem Motto „Schützen meets Karneval“. Mit einem buntem Programm mit DJ Sound Concept, de Bajaasch „mer kumme met allemann vorbei…“ und der Sängerin Wanda Kay wollen die Schützen das Brauchtum in Düsseldorf stärken und zusammen bringen. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist, wie an allen übrigen Tagen auch, frei.
Am Samstag verbringen die einzelnen Schützengesellschaften den Tag in ihren Vereinslokalen. Ab 18 Uhr treffen sich dann alle Schützen erneut auf dem Festplatz zum großen Kompanie-Krönungsball. An diesem Abend werden unter anderem auch Schützenmitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Für die Stimmung sorgen an diesem Abend auch die„Swinging Funfares“, die Sängerin Annabel Anderson sowie die Show-Tanzgarde aus Hilden.

Der Sonntag ist Tag des Königspaares

Der Sonntag steht ganz im Zeichen des amtierenden Regimentskönigspaares Walter Berkes und Charlotte Marschall, sowie dem Schülerkönig Fabian Kleinhans mit Ann-Kristin Krausel. Gegen 14 Uhr beginnt der große Festumzug durch die Straßen Oberkassels. Mit zwei Bataillonen und Musikeinheiten präsentieren sich die Schützen den Bürgern im Stadtteil. Gleichzeitig empfängt der Vorstand die geladenen Gäste der befreundeten Vereine, Politiker und der Kirche im Brauhaus „Alter Bahnhof“ am Belsenplatz.
Um 16 Uhr beginnt zu Ehren der Majestäten und Ehrengästen die große Parade vor der St. Antonius Kirche. Den traditionellen Abschluss des Schützenfestes bilden anschließend die Krönung der neuen Majestäten und der Zapfenstreich am Abend.
In diesem Jahr darf Platzmeister Jochen Bolten 45 Schausteller auf den „kleinen Rheinwiese“ begrüßen. Der Kirmesplatz mit dem entsprechenden Fahrgeschäften und Verzehrständen ist ab 13.30 Uhr geöffnet. Übrigens, und auch das ist neu: Erstmalig gibt es auch einen Verzehrstand für vegetarische Kirmesbesucher.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.