Lesen näher bringen

Anzeige
Klaus Schleyer ist Mentor und unterstützt Alisa Makic (9) bei den Leseübungen. Foto: Maria Wedel
Flingern. Die Freude am Lesen entdecken – das ist das Ziel, das der Verein „Mentor – Die Leselernhelfer“ verfolgt. Seit 2010 bereichern Leselernhelfer den Schulalltag in Düsseldorf. Jede Woche gehen Ehrenamtler in eine Schule in ihrer Nähe, um dort Kindern das Lesen
näher zu bringen. Es geht um Geschichten und Bücher, um Freude am Lesen und darum, Lesen angstfrei und ohne Leistungsdruck zu erleben. Carla Meurer und Carmen Winterberg vom Verein stellten nun gemeinsam mit Schuldezernent Burkhard Hintzsche das Projekt in der Gemeinschaftsgrundschule Flurstraße vor. „Das Besondere am Mentor-Konzept ist die 1:1-Situation. Jeder Mentor arbeitet mit nur einem Kind und kann so ganz individuell auf dessen Interessen und Fähigkeiten eingehen. Bücher und Geschichten werden gemeinsam ausgewählt und auch gemeinsam gelesen“, erklärt Carla Meurer. Überdies schenken die Ehrenamtler den Kindern die Aufmerksamkeit, die sie brauchen, um neuen Mut zu schöpfen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
5.897
Gottfried (Mac) Lambert aus Goch | 04.11.2014 | 20:09  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.