„O‘ zapft is“ in Flingern

Anzeige
Bayerische Lebensart in Flingern: Fesche Madln, Weißbier und urige Stimmung im Festzelt. Am Samstag, 4. Oktober, heißt es zum 8. Mal „O´ zapft is“ auf dem Oktoberfest am Flinger Broich 3. Wer Glück hat, bekommt noch Karten an der Abendkasse. Foto: privat
Von Jahr zu Jahr kommen mehr Besucher und die Quote der zünftigen Lederhosen- und Dirndlträger erhöht sich ebenfalls stetig. Inzwischen hat sich das Oktoberfest in Flingern als feste Größe der Düsseldorfer Oktoberfeste etabliert – ein Ende ist nicht abzusehen.

In den letzten Jahren und Jahrzehnten reisten immer wieder einige Schützen des Regiments Flingern zum Oktoberfest nach München und erzählten begeistert von diesem schönen und zünftigen Fest im Süden Deutschlands. So entstand schließlich auch hier in Düsseldorf die Idee, ein eigenes Oktoberfest zu feiern.
Um die Jahrtausendwende wurden somit kurzerhand die ersten beiden Oktoberfeste organisiert. Jeweils zwei Abendveranstaltungen sowie einen Frühschoppen beinhalteten die ersten in Flingern gefeierten Oktoberfeste. Von den Feiernden sehr gut angenommen, mussten diese Feste trotzdem bald eingestellt werden, da eine Finanzierung durch die Schützen nicht dauerhaft sichergestellt werden konnte.
Dennoch, die Begeisterung für die bayerische Lebensart hielt an: Immer noch vom Oktoberfestfieber gepackt, wurde die Idee wenig später erneut von den Flingeraner Schützen aufgenommen. Sie reorganisierten die komplette Struktur und bereits im Jahr 2007 war das Flingeraner Oktoberfest wieder da.
In diesem Jahr wird nun bereits zum 8. Mal gefeiert. Am Samstag, 4. Oktober, wird das Festzelt am Flinger Broich 3 erneut in eine Festzone im bayerischen Stil verwandelt und lädt dazu ein, zünftig zu feiern.

Von Jahr zu Jahr mehr Besucher

Und der Zuspruch ist groß: Mehr und mehr Besucher lassen es sich nicht nehmen, in Trachten gekleidet zu feiern und inzwischen hat sich das Oktoberfest in Flingern als absolut feste Größe der Düsseldorfer Oktoberfeste in Szene gesetzt.
Zum Erfolgsrezept gehört sicherlich die jährliche Verpflichtung einer professionellen Top-Partyband, die das Zelt mit der richtigen Mischung aus bayerischer Musik und Partysound zum Beben bringt. Wer noch nie ein Alphorn gesehen oder gehört hat, findet auch dies im Programm.

Wies`n-Atmosphäre

Zünftige Wies’n-Atmosphäre kommt im dekorierten Festzelt schnell auf. Der Grillstand bietet deftige Speisen wie Grillhaxe, Leberkäse, Leberknödel, Weißwurst und Bratwurst. Im mobilen Verkauf werden Brezeln und Spirituosen direkt an den Tischen angeboten. Da im Rheinland ungern aus den riesigen Maßkrügen getrunken wird, hat sich der Ausschank von Oktoberfestbier und anderen Getränken in 0,3 Liter Krügen bewährt. Aber auch auf das geliebte Altbier muss niemand verzichten.
Der Eintrittspreis ist ebenfalls moderat. Zwar sind bereits alle Vorverkaufsstellen ausverkauft, dennoch können Kurzentschlossene mit ein wenig Glück Rest- und Rückgabekarten zu einem Preis von zehn Euro je Sitzplatz und sechs Euro je Theken-Stehplatz an der Abendkasse ergattern. Beginn der Oktoberfest-Veranstaltung in Flingern ist am Samstag, den 4. Oktober, um 19 Uhr. Der Einlass findet ab 18 Uhr statt. Das Festzelt befindet sich am Flinger Broich 3 auf dem ehemaligen Alemannia-Fußballplatz.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.