Prinzenorden für 108-Jährige

Anzeige
  Karneval der Bürgerhilfe im DRK-Zentrum Gerresheim


Mit viel Liebe haben die Mitarbeiter des DRK-Zentrums in Gerresheim den Saal für die Karnevalsfeier der Bürgerhilfe geschmückt. Für Essen und Trinken war ebenfalls bestens gesorgt. Das Programm war vielversprechend. So stand der guten Stimmung nichts mehr im Wege. Ebenso hat der Vorsitzende der Bürgerhilfe, Hans Küster, schon im Vorfeld dafür gesorgt, wem die Einnahmen des karnevalistischen Nachmittags zugutekommen. Die kompletten Einnahmen gehen an den Düsseldorfer Karnevalsnachwuchs „Pänz en de Bütt“.

Bei diesen hervorragenden Voraussetzungen war klar, dass so gut wie alle der 170 Besucher des DRK-Zentrums verkleidet erschienen. Liebevoll kümmerten sich die ebenfalls kostümierten DRK-Mitarbeiter und die Mitglieder der Bürgerhilfe um die gut gelaunten Senioren. Der guten Stimmung, die bereits im Vorfeld der Veranstaltung offensichtlich war, konnte sich keiner entziehen. Untermauert wurde sie vom Auftritt der tanz- und gesangswütigen Winzlinge der Heilpädagogischen Kindertagesstätte Alexandra. Die verkleideten Kids sorgten mit ihren beschwingten und unkonventionellen Bewegungen für strahlende Augen und viel Beifall der Senioren. Der Applaus war noch nicht ganz verebbt, da marschierte schon die Bürgerwehr mit samt der Tanzgarde ein und wurde mit stehenden Ovationen empfangen. Mit einem Tanz zum „Barbier von Sevilla“ bestätigte die Garde ihre Qualität und das charmante Tanzmariechen Jessica Weck zeigte überzeugend, dass sie ihr Metier beherrscht. Präsident Stephan Friedel im Angesicht der nahenden Prinzengarde konnte sich nicht verkneifen, eine immer wieder auftretende Frage hinsichtlich der Prinzengarde und der Gerresheimer Bürgerwehr zu beantworten, wie sich denn wohl beide Gesellschaften unterscheiden: „Wir sehen besser aus!“ Die Retourkutsche kam durch den mit seiner Venetia einmarschierten Prinzen Christian, der unterstrich, dass „seine Jungens wohl genauso gut aussehen, wie die der Bürgerwehr.“ Der herzlichen Begrüßung des Prinzenpaares durch den Conférencier des Nachmittags, Michael Küster und den Vorsitzenden Hans Küster, ließ der Moderator verlauten, dass er die beiden für das beste Prinzenpaar seit Jahren hält und Prinz Christian II und Venetia Claudia voll mit dem Herzen dabei sind. Die Venetia antwortete prompt: „Alles das was wir hier machen, kommt von Herzen. Wir rubbeln unser Programm nicht so einfach ab.“ Die wichtigste Amtshandlung des Nachmittags war die Verleihung des Prinzenordens an die zweitälteste Bürgerin der Stadt Düsseldorf, Lucie Neumann, die seit einem Jahr im DRK-Zentrum wohnt. Auch Michael Küster sowie Brigitte Piwolinski und Tim Koonert, der Leiter des Zentrums erhielten den Orden des Prinzenpaares.
Für Tim Koonert war es erst die dritte Karnevalsfeier im DRK-Zentrum. Erst seit gut drei Jahren führt er das Haus. Der gebürtige Niedersachse gibt zu, dass es für ihn recht gewöhnungsbedürftig war, sich mit den rheinischen Gepflogenheiten anzufreunden. „Heute ist auch für mich dieser Karnevalsnachmittag, genauso wie für unsere Bewohner, ein absolutes Highlight“, führt er aus und ergänzt, „dank des Vorsitzenden Küster und des gesamten Teams der Gerresheimer Bürgerhilfe.“
Mit der Begrüßung „ihr seid keine Senioren, sondern die Teenager Spätlese“ sorgte Büttenredner Puma, der Mann mit dem Koffer gleich wieder für Aufmerksamkeit. Der waschechte Düsseldorfer legte eine lachmuskelstrapazierende Büttenrede hin. Danach folgten eine ganze Reihe von Talenten der Karnevalsschmiede „Pänz en de Bütt“. Das Gesangsduo Jojo und Lea, konnte mit ihrem hervorragenden Vortrag auf Düsseldorfer Platt genauso überzeugen, wie die textsichere Jana Lehne als Kinder Hoppeditz. Wer so viele begabte Kinder in der Hinterhand hat, braucht sich um den Düsseldorfer Karneval keine Sorgen zu machen.
Mit einer Überraschung wartete der Besitzer der Firma Hörgeräte Aumann auf. Ulrich Aumann spendete der Gerresheimer Bürgerhilfe 500 Euro, die bedürftigen Kindern in Gerresheim zukommen sollen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.