Prinzenpaare besuchen Prinzengarde Blau-Weiss

Anzeige
Christian Zeelen, Claudia Monréal, Michael Schweers und Pia Oertel.

Es ist seit vielen Jahren Tradition, dass die Prinzengarde Blau-Weiss als Leibgarde der Prinzessin Venetia kurz vor Beginn einer neuen Session das designierte Düsseldorfer Prinzenpaar nebst Adjutantur einlädt.

Diesmal hatte die Begegnung im Frankenheim Brauereiausschank Wielandstraße sogar einen Premierencharakter; denn zum ersten Mal konnte Michael Schweers als neugewählter Präsident der Garde und amtierender Prinz der Landeshauptstadt Düsseldorf an der Seite seiner Venetia Pia Oertel das Prinzenpaar in spe, Christian Zeelen und Claudia Monréal, willkommen heißen.

Im Beisein zahlreicher Mitglieder und Gäste nutzten die bisherigen Würdenträger die Gelegenheit, um noch einmal auf ihre „tolle Session“ (Schweers) zurückzublicken und sich bei ihrer Garde für die Unterstützung zu bedanken. Pia Oertel ließ zudem keinen Zweifel daran, dass sie vom Verlauf der Session „immer noch begeistert“ sei.

Vorfreude auf die Session


Christian Zeelen und Claudia Monréal dankten für den herzlichen Empfang und
die vielen guten Wünsche und betonten, dass sie sich sehr auf die Session an
der Seite der Prinzengarde Blau-Weiss freuen würden. Der künftige Prinz hatte
sogar eine witzige Anekdote parat. Nachdem Michael Schweers seine neue
Kappe als jüngstes Prinzenclub-Mitglied präsentiert hatte, wies Christian Zeelen
darauf hin, dass der Hersteller, das Uniform- und Kostümhaus Hintzen, offenbar
gleichzeitig auch ihm, dem Nachfolger, eine solche Kappe zugeschickt habe:
„Dabei bin ich noch gar kein Prinz und noch kein Mitglied des Prinzenclubs...“
Neben zwei großen Blumensträußen, überreicht von Kommandeur Thomas
Adam, erwartete die Prinzenpaare ein äußerst beschwingter Abend, zu dessen
Gelingen auch Blau-Weiss Senator Thomas Dregger mit einigen seiner Düsseldorfer Lieder beitrug.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.