Rudi Assauer-Preis: Erster Platz für Bilker Caritas-Gruppe

Anzeige
Bilk. Eine besondere Ehrung erhielt die Caritas-Gruppe „Halbzeit“ für Männer mit Demenz: sie wurde mit dem ersten Platz des Preises der „Rudi Assauer Initative Demenz und Gesellschaft“ ausgezeichnet.
Rudi Assauer als Schalke-Manager hatte seine Diagnose Alzheimer öffentlich gemacht und damit den Anstoß gegeben zur Gründung der Initiative. Sie zeichnet Organisationen, Gruppen und Personen aus, die sich um Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen verdient machen. Andrea Konkel, die die Demenzhilfen des Caritasverbandes Düsseldorf koordiniert, und Klaus Lindemann als Verantwortlicher der Caritas-Männergruppe nahmen den Preis und die Glückwünsche in Anwesenheit von Rudi Assauer entgegen. Auch die Beiratsmitglieder der Assauer-Initiative, SPD-Politiker Franz Müntefering und der frühere WDR-Intendant Fritz Pleitgen sowie Schalke-Ehrenvorsitzender Gerhard Rehberg gratulierten den Vertretern der Caritas. Das Besondere an der Gruppe: „Halbzeit“ ist eine reine Männerrunde, die sich jeden Donnerstag von 14 bis 17 Uhr im „zentrum plus“, Suitbertusplatz 1a trifft.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.