"Anne Bude" ist es doch am schönsten - Erinnert Ihr Euch?

Anzeige
Höchste Zeit, die Trinkhallen zu feiern! Denn "anne Bude" ist es doch seit Jahrzehnten am schönsten.

Welch ein Festtag, wenn man als Ullige von Oma 10 oder gar 50 Pfennig in die Hand gedrückt bekam und das ganze Geld anner Bude zu Naschkram machen durfte. Welch eine Engelsgeduld der Büdchenfrau beim Abarbeiten der Endlos-Bestellung: eine Lakritzschnecke für 5 Pfennig, zehn Salmiak-Pastillen für weitere 5 Pfennig, ein Muschellutscher für 10 Pfennig, Brausebonbons für 5 Pfennig, Esspapier für 5 Pfennig, kleine Schaumerdbeeren für 5 Pfennig, Kola-Fläschchen für 5 Pfennig und Nappos für 10 Pfennig. Oder doch lieber ... Also, die Erdbeeren zurück ...

Und sollte es was ganz Besonderes sein, wurde eisern für eine Wundertüte gespart. Was da alles drin sein konnte ...

So eine Art Wundertüte dürfte auch der 1. Tag der Trinkhallen darstellen. Spannend und überraschend, was es an 50 ausgewählten Büdchen da alles gibt: Poetry Slam und Literatur, Kabarett und Kleinkunst, Musik und Theater. Und das Beste: darauf muss man nicht sparen! Der Eintritt ist frei.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
Sabine Justen aus Duisburg | 27.07.2016 | 12:05  
5.871
Marjana Križnik aus Essen-Nord | 27.07.2016 | 12:15  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.