Beloufa bei Lehmbruck

Anzeige
Die Ausstellung "Neil Beloufa "Being rational"", die im Rahmen des Projekts "25/25/25" der Kunststiftung NRW stattfindet, läuft vom 21.Februar bis 19. April 2015 zu den gewohnten Öffnungszeiten in dem Duisburger Museum.

Bei "Being rational" handelt es sich um eine zweiteilige Installation des jungen französischen Künstlers mit algerischen Wurzeln. Die raumgreifende, architektonische Skulptur präsentiert den Film "Data for desire" aus dem Jahre 2014. Junge franzöische Studenten versuchen darin mit Hilfe mathematischer Formeln, Charakterzüge und Handlungen nordamerikanischer Jugendlicher zu untersuchen und vorherzusagen.

Hinter dem Titel "25/25/25" verbirgt sich eine groß angelegte, dezentrale Initiative der Kunststiftung NRW. Sie bringt anläßlich ihres 25jährigen Bestehens 25 internationale Künstler mit 25 städtischen Museen des Landes zusammen. Die Öffentlichkeit soll so eine Vorstellung von der "einzigartigen kulturellen Bedeutung der Museen in Nordrhein-Westfalen" erhalten. Eine Jury hat die Künstler ausgewählt. Sie sollten "aus der Begegnung mit der jeweiligen Sammlung ein neues Kunstwerk entwickeln, welches das Profil des Museums reflektiert. Dieses `Porträt´ einer jeden Institution geht in den Besitz des jeweiligen Museums über. Zusätzlich wird es für einen gewissen Zeitraum auf großen Plakatwänden in der Stadt zu sehen sein, um so den Blick der Bürger auf das Museum ihrer Stadt zu lenken," berichtet Andreas Benedict, der Pressesprecher des Museums.

Neil Beloufa wurde 1985 in Paris geboren, wo er heute auch lebt und arbeitet. Er hat Bildende Kunst in Paris, New York und Valencia / Kalifornien studiert. Er ist seit 2007 in Ausstellungen vertreten und ist inzwischen auch schon mehrfach für seine Arbeit ausgezeichnet worden.



1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.