Der Dom zu Como, eine Sehenswürdigkeit am Comer See

Anzeige
Vor uns der insgesamt 87 m lange Dom zu Como. Die Kuppel erreicht eine Höhe von 75 m, die Fassade eine Höhe von 45 m. Die Kirchenschiffe sind 58 m breit.
Der Dom zu Como (italienisch: Cattedrale di Santa Maria Assunta, auch Duomo di Como) ist die Kathedrale des Bistum Como. Er wurde als letzte der gotischen Kathedralen in der Lombardei erbaut. Die Bauarbeiten begannen im Jahre 1396, rund zehn Jahre nach der Grundsteinlegung des Mailänder Doms, und dauerten etwa dreieinhalb Jahrhunderte. Während dieser Zeit flossen zahlreiche Baustile in den Dom ein. Dominierender Baustil ist jedoch der ursprüngliche Stil der Spätgotik bzw. Frührenaissance geblieben. (Quelle: Wikipedia)
Weitere Einzelheiten siehe Bildunterschriften.
2
2
1 2
2
2
3
3
2
2
2
2 2
4
3
3
2
3
2
3
2 4
20
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
12 Kommentare
26.860
Armin von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 16.11.2014 | 10:38  
8.569
Werner Schäfer aus Bochum | 16.11.2014 | 11:08  
14.582
Christoph Niersmann aus Hilden | 16.11.2014 | 12:03  
27.335
Peter Eisold aus Lünen | 16.11.2014 | 13:12  
47.979
Renate Schuparra aus Duisburg | 16.11.2014 | 13:24  
49.430
Luzie Schröter aus Fröndenberg/Ruhr | 16.11.2014 | 13:37  
26.329
Paul Scharrenbroich aus Monheim am Rhein | 16.11.2014 | 14:50  
58.303
Hanni Borzel aus Arnsberg | 16.11.2014 | 17:42  
23.323
Ulrike von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 16.11.2014 | 18:30  
9.135
Eckhard Schlaup aus Gladbeck | 16.11.2014 | 21:49  
4.493
Gabriele Bach aus Witten | 17.11.2014 | 10:42  
47.979
Renate Schuparra aus Duisburg | 19.11.2014 | 00:28  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.