Die Margarethensiedlung - Heimat am Niederrhein

Wann? 30.04.2017

Wo? Hochemmerich, 47226 Duisburg DE
Anzeige
Duisburg: Hochemmerich | Als am 18.12.1897 in Rheinhausen die ersten zwei Hochhöfen angeblasen wurden, ahnte niemand, welch wechselhafte Geschichte Krupp hier schreiben würde. Die Siedlung gab es noch nicht. Als im Laufe der Jahre das Werk wuchs und es immer mehr Menschen aus den verschiedensten Gegenden hierher verschlug, wurde sich besonders die Ehefrau von Friedrich Alfred Krupp, Margarethe, der sozialen Verantwortung bewusst, die Krupp gegenüber seinen Arbeiterinnen und Arbeitern hatte. Nach englischem Vorbild entstand die Margarethensiedlung, die bis heute das Herzstück Hochemmerichs geblieben ist. Kommen Sie mit auf eine Reise von der Vergangenheit bis hin in die Gegenwart und erleben Sie das Wachsen, den Wandel und die Veränderungen in der als Denkmalbereich geschützten Siedlung.

Es erwartet Sie ein Vortrag mit anschließendem Rundgang durch die Margarethensiedlung.

Kursnummer WR1380
Dozent/in Ingrid Lenders / Jürgen Tholl

Status Anmeldung möglich
Kosten 15 EUR
Zeitraum Sonntag, 30.04.2017
Dauer 1 Termin, 6 Unterrichtseinheiten

Datum Zeit Raum Straße Ort
30.04.2017 10:00 - 15:00 Uhr WuLiuS Hans-Böckler-Str. 8 47226 Duisburg

Eine Anmeldung ist bei der VHS unbedingt erforderlich!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.