ExtraSchicht mit extra Regen

Anzeige
Duisburg: Gießhalle (Landschaftspark Duisburg-Nord) | Am 25. Juni 2016 hatte der Ruhrtourismus, wie in den letzten 15 Jahren zur ExtraSchicht, die lange Nacht der Ruhrkultur geladen. An diesem Abend sollte man dem Reiz des gemütlichen Sofas widersagen und seinen Entdeckergeist motivieren.
An 48 Spielorten präsentierten 2000 Künstler ihr Programm in alten Fabriken und in ehemaligen Zechen. Genug um für jeden Geschmack etwas zu finden, aber zuviel um sich alles an einem Abend anzusehen.

Nachdem unsere Route für den Abend festgelegt war, gab es kein halten , genau wie bei rund 200.000 weiteren Besuchern. Fasziniert von der Atmosphäre der Metropole Ruhr macht es Lust ein Stück Heimat immer wieder aufs Neue zu entdecken.

Ein gut ausgebautes Shuttlebusnetz machte es möglich stressfrei von Spielort zu Spielort zu kommen. So hatte man keinen Stress mit der Parkplatzsuche und konnte auf der Fahrt zum nächsten Spielort das eben erlebte nochmal Revue passieren lassen.

Dieses Mal besuchten wir Orte in Duisburg und Moers. Zum Schluß noch einen Besuch in der Alten Zinkfabrik in Oberhausen, aber beim nächsten Mal wird das Ruhrgebiet in östlicher Richtung erkundet.

1 1
1
1
1
1 1
3
1
2
3
1
2
1
1
1
2
2
1
2
3
3
1
1 2
12
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
5 Kommentare
67
Thomas Plugowsky aus Emmerich am Rhein | 29.06.2016 | 08:26  
1.417
Ute Ortmann aus Castrop-Rauxel | 30.06.2016 | 08:21  
3.109
Knut-Olaf Müller aus Emmerich am Rhein | 30.06.2016 | 22:16  
3.153
Monika Hartmann aus Oberhausen | 03.07.2016 | 22:38  
45.996
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 05.07.2016 | 11:50  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.