Freundesgaben der Musik | Klarinettenquintette von Mozart und Brahms

Wann? 25.02.2018 17:00 Uhr

Wo? Maximiliankirche, Fabrikstraße, 47119 Duisburg DE
Anzeige
Duisburg: Maximiliankirche | Freundesgaben der Musik | Klarinettenquintette von Mozart und Brahms
Konzerte in der Schifferkirche St. Maximilian zu Ruhrort 2018



Sonntag, 25.02.18, 17 Uhr

Schifferkirche St. Maximilian, Fabrikstraße 20, Duisburg-Ruhrort

Eintritt 10,00€, 5,00€ ermäßigt für Schüler, Studenten und SGBII - Leistungsempfänger an der Abendkasse


Lauri Quartett:
Zsuzsa Debre, Violine
Reiko Sawada, Violine
Alina Rober, Viola
Krassimira Kostova, Cello

Bernd Bolsinger, Klarinette


"Nátschibinìtschibi" war Mozarts Spitzname für den Klarinettisten und Freund Anton Stadler. Oder auch "Ribiselgesicht" – vermutlich weil sich Stadlers Gesicht beim Klarinettespielen gefährlich in Richtung Ribisel (österr.: Johannisbeere) färbte. Stadlers Revanche: Er nannte Mozart "Púnkititi" – klingt auch nicht besser... Stadler muss ein begnadeter Musiker gewesen sein, denn für ihn komponierte Mozart das Klarinettenquintett, dass Premiere und Finale zugleich ist: er schuf im September 1789 das erste Werk, das Klarinette und Streichquartett miteinander kombiniert.


Das Klarinettenquintett von Johannes Brahms ist ein Alterswerk, reich und voller Abwechslung. Dass er sich noch einmal einer neuen und für die Kammermusik des 19. Jahrhunderts so ungewöhnlichen Gattung wie dem Klarinettenquintett zuwandte, hängt insbesondere mit dem Klarinettisten Richard Mühlfeld zusammen. Dessen Spiel begeisterte ihn schon beim ersten Hören.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.