Haupts Sache ist die Kunst

Anzeige
Qing Wang vom Restaurant Königtum und der Künstler Joachim Haupt mit dem Werk „Mick“. Ratet mal, wem der Mund „gehört“. (Foto: Frank Preuß)
Das Restaurant „Königtum“ zeigt Werke von Joachim Haupt.

Was haben Sharon Stone, Chuck Norris, Arnold Schwarzenegger, Siegfried und Roy und Mick Jagger gemeinsam? Sie alle gehören zu Kunstliebhabern, schätzen und besitzen Werke von Joachim Haupt. Jetzt sind die Bilder des 1943 in Berlin geborenen Künstlers erstmalig
in Duisburg zu sehen.

Ab Mittwoch, 30. September, zeigt das Restaurant Königtum, Ruhrorter Straße 100 in Kaßlerfeld, rund 20 Bilder des Autodidakten. Die offizielle Vernissage findet am Freitag statt.
Eigentlich war der gelernte Kaufmann dafür vorgesehen, die Firma seines Vaters zu übernehmen. Wie so oft im Leben kam es anders.
Ein Galerist aus Zürich wurde vor 40 Jahren auf die damals mit Wasserfarben gemalten Bilder Haupts aufmerksam, bot ihm spontan eine Soloausstellung an – mit durchschlagendem Erfolg. Sämtliche Werke wurden verkauft.

„Magic of Shine“


Es folgten viele Reisen durch Japan und Korea. Die dort meist in schwarz, braun oder gold gehaltenen Lackarbeiten faszinierten Haupt. Er wollte Farbe in die Lacke bringen, entwickelte seine eigene Lackfolientechnik.
Stil- und genreübergreifend entstanden so Werke, die schnell ihr Publikum fanden.

Eigene Lackfolientechnik entwickelt


Seit nunmehr vier Jahrzehnten kreiert Joachim Haupt seine „Lacquer Foil Art“ und wurde durch seine Werke „Magic of Shine“, die durch verändernde Lichteinflüsse in ihrer Wirkung variieren, in den USA und Asien bekannt. Mit seiner Technik gelingt es ihm, nahezu dreidimensionale Effekte zu erzielen

Lichteinflüsse verändern die Wirkung der Bilder


In den letzten 30 Jahren hatten Tausende von Besuchern Gelegenheit unter anderem in Galerien in Las Vegas, Laguna Beach/Californien, New York oder Malaysia die Arbeiten des mittlerweile 72-Jährigen zu genießen.
Die jetzt im Königtum präsentierten Bilder zeigen, obwohl Haupt stets „seinen“ Materialien – Silberfolien und Lacken – treu bleibt, die ganze Variabilität des Künstlers. Ein Besuch lohnt sich.


Weitere Infos
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.