Herbert Gorba und seine Ausstellung

Anzeige
Duisburg: Kunstverein | "Herbert Gorba Cut und Ausblick" heißt die Ausstellung, die vom 22. 8. - 1.9.2013 zu den bekannten Öffnungszeiten im Kunstverein Duisburg, Weidenweg 10, 47059 Duisburg zu sehen ist.

Gorba ist gelernter Vermessungstechniker und studierter Bergingenieur. Er hat bis zu seiner Pensionierung im Jahre 2001 als Sicherheitsingenieur im Bergbau gearbeitet. "Ich bin durch meine Lehre zur Kunst gekommen. Als Vermessungstechniker ist man exaktes und genaues Arbeiten gewohnt." Der Schritt, auch privat Zeichnungen und Bilder aus dem Bergbau anzufertigen, scheint für den jungen Mann damals nicht weit gewesen zu sein. Hat er sein künstlerisches Handwerk autodidaktisch gelernt? Oder irgendeine Ausbildung genossen? Wann war seine erste Ausstellung? Was war für ihn die Motivation, sich in dem Kunstverein zu engagieren? Fragen wie diese sollen hier (noch) nicht beantwortet werden; wer die Antworten wissen möchte, kann Gorba ja bei einem Besuch selbst fragen.

Landschaften und Porträts malt Gorba; viele Motive stammen aber auch noch aus seinem bewegten Berufsleben. "Wenn man sich mit dem beschäftigt, was man beruflich macht, bleibt es auch nicht aus, wenn man Motive daraus nimmt."

Gorba ist seit Gründung des Kunstvereins Duisburg auch dessen Vorsitzender. "Ich komme nicht ins serielle Arbeiten. Der Kunstverein nimmt doch viel Zeit in Anspruch," klagt der 60jährige, der seinen Geburtstag am 26. August zum Anlaß für diese Ausstellung nimmt. Klagt er aber wirklich? Fragt man ihn nach seinen Plänen für die Zukunft, kommt zwar auch die eigene Malerei darin vor. Gleichzeitig scheint es aber auch noch viele Projekte zu geben, die Gorba mit "seinem" Kunstverein realisieren möchte.

Sehr persönlich und auch emotional
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.