Herbstzeit ist Pilzzeit,

Anzeige
Maronenröhrling, sehr delikat
Was gibt es Schöneres, als an einem sonnigen Frühherbsttag
durch den bunten Laubwald zu streifen und Pilzen zu sammeln?
Fachleute sagen, dass es in Deutschland bis zu 2500 verschiedene Pilzarten gibt

Trotz aller Vorsicht kommt es beim Pilze sammeln
immer wieder zu Pilzvergiftungen. Die häufigste Ursache
sind zu alte oder zu lange und falsch gelagerte Exemplare,

Auch roh gegessene oder nicht ausreichend gekochte Pilzgerichte
lösen Vergiftungen aus. Die meisten Pilzarten sind in ungekochtem
Zustand giftig.
Auch durch die Verwechslung von Speisepilzen mit Giftpilzen
kommt es jedes Jahr zu Vergiftungsfällen.
Unkundige sollten deshalb nicht ohne erfahrene Begleitperson
auf Pilzsuche gehen.
Allerdings existieren auch solche Exemplare,
die keiner zusätzlichen Beratung bedürfen,
in der sehr ,, auffälligen ,, Form und am sehr unangenehmen Aasgeruch
erkennt man schon von weitem die Stinkmorchel.!!!!!
1
1
1
1
1
1
1 1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
12 Kommentare
19.585
Siggi Becker aus Langenfeld (Rheinland) | 06.09.2013 | 05:18  
32.464
Jürgen Daum aus Duisburg | 06.09.2013 | 09:20  
32.464
Jürgen Daum aus Duisburg | 06.09.2013 | 09:30  
326
Hermann Josef Schlünder aus Menden (Sauerland) | 06.09.2013 | 09:39  
2.868
Brigitte Lambertz aus Oberhausen | 06.09.2013 | 10:17  
1.271
Peter Nickel aus Wesel | 06.09.2013 | 11:29  
9.161
Renate Sültz aus Lünen | 07.09.2013 | 20:21  
32.464
Jürgen Daum aus Duisburg | 08.09.2013 | 12:15  
9.161
Renate Sültz aus Lünen | 08.09.2013 | 12:28  
55.321
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 09.09.2013 | 20:57  
32.464
Jürgen Daum aus Duisburg | 09.09.2013 | 22:56  
55.321
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 09.09.2013 | 23:03  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.