Herrensitzung der KG Alle Mann an Bord begeisterte die Männer in der Mannesmann Aula

Anzeige
  Nachdem alle Korps der Garde in die restlos ausverkaufte Aula des Mannesmann-Gymnasium einmarschiert waren, eröffnete Sitzungspräsident Wilfried Schmitz die Herrensitzung der „Blauen Jungs“.

Rund 300 "Herren der Schöpfung" genossen einen abwechslungsreichen Vormittag, bei dem es an jecken Programmpunkten nicht mangelte. Und Da sah man viele bekannte Gesichter aus dem Duisburger Süden, und neben dem flotten Programm stillten die Männer ihren Durst mit frischen Gerstensaft aus kleinen Tischfässchen.

Den Auftakt bildete das Programm der KG die mit ihren Tänzen und Stimmungsliedern direkt das Eis in Saal brach.

Mit „Oli der Köbes“ hatte man einen guten „Eisbrecher“ gefunden, der die Stimmung direkt auf den Siedepunkt brachte. Und das allgemeine Vorurteil vom Berufsstand des Köbes, dass er unfreundlich und „muffelig“ sei, wiederlegte “Oli” auf jeden Fall. Er war ein „Netter“ in der Mannesmann Aula und hatte auch gleich die Männer auf seiner Seite. Und wenn er von seinen Erlebnissen im Brauhaus „Zum lustigen Leberspüler“ berichtet, dann biegen sich die Zuhörer vor Lachen. Das ABC des täglichen Wahnsinns und der eine oder andere mehr oder weniger deftige Witz tragen ihr Übriges dazu bei.

Einen Brüller nach dem Anderen lieferte gleich im Anschluss „Manni der Rocker“. Er berichtete in seiner ihm eigenen Art aus seinem doch sehr abwechslungsreichen Alltag und den Begegnungen mit der Damenwelt, der Polizei oder auch den Mitgliedern seiner Familie. Die Männer im Saal zollten ihm hierbei vollstes Verständnis und wieder bog sich das Zwerchfell bis an die Schmertgrenze.

Dann kam ein Augen- und Ohrenschmaus für die Herren. Sängerin Ina Colada brachte mit unglaublicher Woman Power und ihrer ganz persönlichen Ausstrahlung noch einmal richtige Stimmung in die Männerrunde.

Es folgte gleich darauf ein weiterer Höhepunkt der Sitzung. Die Mädels der „Fauth-Dance Company“ aus Viersen, eines der besten Ballett - Ensembles Deutschlands, zeigten exzellenten Showtanz auf höchstem Niveau. Die Präzision, das Talent und die Ästhetik der einzelnen Tänzerinnen war einfach nur herausragend und ein Augenschmaus für die Männer, nicht zuletzt auch durch die grandiose Mischung aus Karnevalsliedern und Welthits.

Und dann kam mit den „Swinging Fanfares“ eine Band der Extraklasse auf die Bühne. Die Stimmung stieg erneut auf den Siedepunkt und es hielt die Herren kaum mehr auf den Stühlen. Man feierte was das Zeug hielt. Die Band erwies sich einfach nur als ein Saalfetzer. Die Musiker heizten den Jecken noch einmal so richtig ein. Denn dafür steht die Band: für feiern, tanzen und abrocken. Und an Zugaben mangelte es dabei natürlich nicht.

Den krönenden Abschluss der Sitzung bildete der Besuch von Prinz Michael I. und seiner Prinzencrew die unter voller Begeisterung der Herren in den Saal einzog und ihr Gesangs- und Tanzprogramm präsentierte. Und das gesamte Korps marschierte mit auf die Bühne auf um sich von den Herren im Saal zu verabschieden.

Die Herrensitzung wurde durch das komplette Programm van der Band "Soundland Sextett" begleitet und nach dem Programm sorgte DJ Stefan für die nötige Stimmung.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.