Intermezzo-Konzerte - "MASAA" - Lutherkirche - 13.04.2018

Anzeige
Duisburg: Lutherkirche | Und wieder ist es den Machern der Intermezzo-Konzerte gelungen, ein wahres Schmankerl in die Lutherkirche zu holen. "MASAA", das deutsch-libanesische Quartett mit dem aus dem Libanon stammenden Sänger und Komponisten Rabih Lahoud erwies sich als unglaublich eingespieltes musikalisches Team, das die traditionelle arabische Musik mit zeitgenössischem Jazz mit leichter Hand darbot. Die vier Musiker, die nun schon 7 Jahr zusammen spielen, präsentierten ihre dritte CD dem zahlreich erschienenen Publikum.
Rabih Lahoud, der eine unglaubliche Bandbreite in seiner Stimme hat, wurde vom ausgezeichneten Trompeter Marcus Rust begleitet, sein Spiel auf dem Flügelhorn war ein Ohrenschmaus. Der Pianist Clemens C. Pötzsch und der Schlagwerker Demian Kappenstein machten den Abend zu einer faszinierenden Kommunikation zwischen Orient und Okzident, die vom Publikum dankbar und oftmals mit spontanem Zwischapplaus bedacht wurde. Die erste Zugabe wurde rein akustisch vorgetragen, aber das Quartett kam ohne eine heftig geforderte weitere Zugabe nicht von der Bühne.
Nominierung ECHO JAZZ 2018.
Der Sänger Rabih ist für das neue Album "Outspoken" für den ECHO JAZZ 2018 in der Sparte "bester nationaler Sänger" nominiert. Drücken wir ihm die Daumen!
MASAA:
Rabih Lahoud - Gesang
Marcus Rust - Trompete, Flügelhorn
Clemens Pötzsch - Piano
Demian Kappenstein - Schlagwerk
Homepage: www.masaa-music.de
Fotos: Blade-Fotografie.de - Horst Engels
Sound: "Schnuff" Strohm
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.