"Karneval im Herzen" bei der "Blau Goldenen Nacht" der KG Blau-Gold Wanheimerort

Anzeige
Auch die KG Blau-Gold aus Wanheimerort hatte zur Prunksitzung in die Aula der Gesamtschule Mitte an der Falkstraße eingeladen und gut 200 jecke Besucher waren der Einladung gefolgt.

Präsidentin Nadine Girse begrüßte nach dem Einmarsch der Garde die anwesenden Jecken im Saal mit einem dreifachen Helau.

Die Große Garde, Minigarde und Jugendgarde zeigten herrlichen Gardetanz, der in der Gesellschaft groß geschrieben wird. Das Publikum war hellauf begeistert und spendete lang anhaltenden Applaus und stehende Ovationen!

Und auch Tanzmariechen Laudana war voll und ganz bei der Sache. Ihr herrlicher Solotanz war ebenfalls der Hit.

Natürlich ließ es sich Prinz Mark I. und sein Hofstaat nicht nehmen, die glanzvolle Sitzung zu besuchen. Und natürlich gab diese ihr grandioses Programm zum Besten, und man erkannte beim „Duisburg okay, Duisburg ole!“, dass dieses Sessionslied sich zu einem wahren Ohrwurm entwickelt hat. Der ganze Saal sang lautstark mit.

Mit der ältesten Boygroup der Stadt, den „Charlys“ der KG Rote Funken, setzten die Wanheimerorter auf eine Lokalgröße in der Welt des närrischen Duisburg. Die Sängerinnen und Sänger sorgten für die richtige Stimmung im Saal.

Nach einer kleinen Pause ging es weiter mit dem bekannten Sänger Markus Florin, der mit aktuellen Hits auch noch einmal nachlegte und es keinen der Anwesenden mehr auf den Stühlen hielt. Während er sich ins Publikum mischte, schwang dieses das Tanzbein.

Ein Angriff auf die Lachmuskeln war das Zwiegespräch von „Die 2 Jeflatte“, die so manche erheiternde Episode aus dem Alltag erzählten. Da bogen sich die Narren vor Lachen.

Stimmung pur gab es dann beim Einmarsch der „Ruhrpott Guggis“. Die Musiker waren mit Herzblut dabei und die Besucher stiegen auf Tische und Stühle und rockten die Aula.

Krönender Abschluss war noch einmal ein Vollblut Entertainer Kai Kramosta, der wie immer mit seinem Koffer auf die Bühne kam um aus seinem Alltagsleben zu berichten. Der „Pfundskerl“ reizte die Jecken zu Lachsalven und diese honorierten seinen Auftritt durch stehenden Applaus.

Noch lange blieb die närrische Familie im Kreise der KG Blau Gold und feierten bis in die Nacht hinein.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.