Kinder-Kultur

Anzeige
Mit Papierfliegern auf Rekordjagd gehen können beim 1. Duisburger-KinderKulturFestival-Papierflieger-Wettbewerb nicht nur Kinder. Ausgetragen wird der Wettbewerb am Sonntag, 9. Juni, 14 Uhr, auf dem Festivalgelände am Innenhafen in zwei Altersklassen: „Es gibt die Jungkonstrukteure bis 12 Jahre und die Seniorkonstrukteure ab 13 Jahre. Und diese Altersklasse ist nach oben offen“, erläutert Festivalleiter Clemens Richert die Regeln. Bewertet werden von einer fachkundigen Jury Flugweite, Flugdauer und Kreativität. Für das ungewöhnliche Flug-Ereignis sucht Richert noch Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Man kann zwar auch spontan mitmachen, eine vorherige Anmeldung ist aber besser. Wer noch ein paar Kniffs und Tricks rund um die Papierfliegerei lernen will, ist bei einem Workshop mit Michael Krone am gleichen Tag von 11 bis 14 Uhr am richtigen Platz. Krone ist nicht nur ein begeisterter Papierflieger, sondern auch Autor eines Handbuchs zum Thema.

Über mangelndes Interesse am Festival-Programm, das in diesem Jahr unter dem Motto „Hoch Hinaus“ steht, kann Richert bislang nicht klagen: „Die Vormittagstermine von Montag bis Freitag sind sowohl bei unserer zentralen Ausstellung ‚Luffft‘ als auch bei den Theateraufführungen schon ausgebucht, aber nachmittags oder an den Wochenenden haben wir noch Platz.“ Auch hier gilt: Man kann sich zwar auch spontan entscheiden, aber besser ist gerade bei Gruppen oder Familien eine Anmeldung.

Das Theaterprogramm ist in diesem Jahr so international wie noch nie. Gleich am Eröffnungstag, Samstag, 8. Juni, 15 Uhr, tritt in Zusammenarbeit mit der Kinderkulturkarawane die Gruppe „Arena y Esteras“ aus Lima/Peru am Innenhafen auf. Ihr Stück heißt „Moo“ und erzählt in einer rasanten Mischung aus Zirkus, Theater, Musik und Tanz von den Hoffnungen und Träumen der Kinder in den Armenvierteln Limas.

Das weitere Theaterprogramm bestreiten u.a. das „Xirriquiteula teatre“ aus Barcelona, das Theater Katerland aus der Schweiz, das Theater Kontrapunkt, und das Theater Brekkekekex sowie der Duisburger Tom Teuer mit der Uraufführung seiner Version von „Des Kaisers neue Kleider“.

Anmeldungen zum KinderKulturFestival „Hoch Hinaus“ bei Clemens Richert, Tel. 0203 305 25 63 oder Email clemens.richert@duisburg-marketing.de.

Alle Informationen zum KinderKulturFestival unter www.kinderkulturfestival.de.

So berichtet es Gerd Bracht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.