Kolumne 17: Sylvester

Anzeige
Die Sylvesternacht am Kölner Dom ist derzeit in aller Munde. Sie wirft Fragen an die Innere Sicherheit auf. Gibt es genügend einsatzbereite Polizisten? Wie attraktiv ist der Polizistenberuf für aktive Polizeibeamte und ihren Nachwuchs? Ist die materielle Ausstattung ausreichend? Wie sehen die internen Strukturen und die interne Kommunikation aus? Fachleute werden diese Fragen sicher besser beantworten können als ich.

Ich gebe es gerne zu: Ich bin die Sylvesternach nicht gerne alleine zuhause. Ich verbringe sie gerne in Gesellschaft; in der Familie, bei Freunden und Bekannten - oder, wie in den vergangenen Jahren, in der Kirche.

Beim Jahreswechsel 2015 / 2016 gab es die Besonderheit, daß die evangelische Kirchengemeinde Wanheim erstmals ihre Kirchentüren für ein geselliges Beisamensein öffnete. Auf Initiative von Christian Meybohm gestaltete er, Regina Schrör und andere einen kleinen Imbiß und führten durch ein angeblich nicht geplantes, also improvisiertes Programm.

Rund 20 - 25 Personen kamen zu der Sylvesterfeier. Es war eine ruhige Veranstaltung, die den Gekommenen gefiel. Alkohol und Böller waren hier Fehlanzeige - so konnte jeder heil nach Hause kommen.

Diebstahl und Vergewaltigung sind sicherlich kriminelles Verhalten. Herkunft, Kultur und Religion sind keine Entschuldigung dafür. Andererseits sollte aber auch bei uns ein Umdenken einsetzen. Welche Bekleidung ist angemessen? Zu welchen Zeiten geht man auf die Straßen, was ist man zuhause? Ist man alleine unterwegs oder - aus Sicherheitsgründen - mit mehreren? Muß jeder Schabernack sein? Wie wichtig sind Sekundärtugenden wie Höflichkeit, Freundlichkeit, Pünktlichkeit, Sauberkeit, Ordentlichkeit, Hilfsbereitschaft und vieles andere? Sollten sie im privaten Leben und öffentlichen Raum einen breiteren Raum einnehmen? Ein breites Nachdenken (bei uns) wäre schon sinnvoll.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
12.408
Bernhard Braun aus Essen-West | 17.01.2016 | 22:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.