Lehmbruck Museum: Künstlergespräch zwischen Tony Cragg und Dr. Söke Dinkla

Wann? 23.10.2016 15:00 Uhr

Wo? Lehmbruck Museum, Friedrich-Wilhelm-Straße 40, 47051 Duisburg DE
Anzeige
Blick in die Ausstellung "An der Oberfläche_On Surface" mit der Arbeit "Sharing" von Tony Cragg
Duisburg: Lehmbruck Museum |

Am Sonntag, 23. Oktober 2016 um 15 Uhr bietet das Lehmbruck Museum zum Ende der Ausstellung "An der Oberfläche_On Surface" den Besuchern ein besonderes Programm: Ein Künstlergespräch zwischen dem international renommierten Künstler Tony Cragg und der Museumsdirektorin Frau Dr. Söke Dinkla. Tony Cragg spricht über sein Werk, die Oberfläche, innere Strukturen und über Bildhauerei. Bis Ende Juli 2013 war Tony Cragg Rektor der Kunstakademie Düsseldorf.

„Jeder Zentimeter Oberfläche hat seine Richtigkeit und Wertigkeit und ist eine Funktion von der Substanz unter der Oberfläche. Alle Bildhauer sind sich dessen sehr bewusst und wissen, dass alle Oberflächen, besser gesagt alles, was wir sehen, eine Konsequenz ist von verborgenen Strukturen und Energien." So formuliert es Tony Cragg in seinem künstlerischen Statement im ausstellungsbegleitenden Katalog. Der Künstler selbst ist mit der Arbeit „Sharing" in der Ausstellung vertreten.

Tony Cragg gilt als einer der wichtigsten Vertreter der "New British Sculpture". Seine hauptsächlich skulpturalen Werke sind durch die Bewegungen Land Art, Minimal Art, Arte Povera und Konzeptkunst inspiriert. Cragg stellte u.a. auf der documenta 7 und 8 in Kassel und auf fünf Biennalen in Venedig, Sao Paulo und Sydney aus und wird 1988 mit dem renommierten Turner Prize geehrt. Noch im selben Jahr wurde er als Professor und Prorektor an die Düsseldorfer Kunstakademie berufen. 1994 nahm die Royal Academy in London Tony Cragg als Mitglied auf. Werke von Cragg sind heute in bedeutenden, internationalen Museen zu sehen, darunter im Amsterdamer Stedelijk Museum, in der Londoner Tate Gallery, dem Museum Ludwig in Köln oder dem Lehnbachhaus in München.
Tony Cragg lebt und arbeitet in Wuppertal, wo er 2006 einen 15 Hektar großen Park mit der denkmalgeschützten Villa Waldfrieden erwarb, um hier den Skulpturenpark Waldfrieden aufzubauen, der im September 2008 eröffnete.

Zum Ausklang des Nachmittages gibt es Vocal Jazz mit Mara Minjoli, begleitet von dem Gitarristen Johannes Maas und dem Saxophonisten Philipp Sauer. Das junge Jazz-Trio aus dem Ruhrgebiet interpretiert im Lehmbruck Museum Stücke aus dem Jazz- und Soulbereich. Die drei Interpreten sind keine Unbekannten mehr in der Jazz-Szene. Johannes Maas trat bereits in den Philharmonien Köln und Essen auf. Der Folkwang-Schüler Philipp Sauer tourte in verschiedenen Besetzungen durch Europa und Teile Asiens, und die Jazz- und Gospel-Sängerin Mara Minjoli gewann 2010 mit ihrem Quintett den Folkwang Jazz Preis.
Ein Gläschen Sekt wird auch noch dazu gereicht.

Mit dieser Veranstaltung findet die Ausstellung zunächst ihren Abschluss. Ab Ende November werden ausgewählte Arbeiten von „An der Oberfläche_On Surface" bis zum 12. Februar 2017 in einer Sonderpräsentation zu sehen sein.

Info des Lehmbruck Museums, die ich an dieser Stelle gerne weitergebe.

Lehmbruck Museum
Düsseldorfer Str. 40
47051 Duisburg
www.lehmbruckmuseum.de
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
27.655
Karl-Heinz Hohmann aus Unna | 21.10.2016 | 16:54  
10.803
Margot Klütsch aus Düsseldorf | 22.10.2016 | 17:28  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.