Literatur über den Duisburger Stadtwald

Anzeige
Ralf J. Günther: Der Duisburger Stadtwald Eine kulturhistorische Wanderung; Verlag Matrijs Utrecht / Niederlande 2014; 72 Seiten; ISBN: 3-978-3-86526-098-5

Der Stadtwald von Duisburg gehört zu einer großen Waldlandschaft im Raum Duisburg / Mülheim / Ratingen / Düsseldorf. Bedingt durch seine naturnahe Bewirtschaftung ist er heute ein Erholungsgebiet für den Menschen sowie ein Lebensraum für viele seltene Pflanzen und Tiere. Früher hatte hier die einflußreichen "Walderben" das Kommando - im 16. Jahrhundert gehörte beispielsweise der Karthograph Gerhard Mercator dazu. Auch Pferdeherden, die jahrhundertelang dort umherzogen, prägten das Gebiet.

Das hier vorliegende Werk beschreibt sowohl Geschichte wie auch die Natur vor Ort. Dann folgen Routenvorschläge.

Die Reihe "Kulturhistorische Routen" ist eine Initiative des niederländischen Rijksdienst voor het Cultureel Erfgoed. Sie wird seit dem Jahre 2010 von der Stiftung Matrijs herausgegeben. Das hier besprochene Werk entstand im Projekt "Auf den Spuren der Waldgeschichte". Das Buch ist beispielsweise beim Rheinischen Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz erhältlich.

www.rheinischer-verein.de
www.deutschland-nederland.eu
www.matrijs.com
www.erfgoedroute.nl

Das Heft ist übersichtlich und informativ aufgebaut. Selbst Leser, die aus der Region stammen, können hier noch viel dazulernen. Viele Details, die hier aufgeführt werden, sind in der Öffentlichkeit kaum noch bekannt. Wo ist noch das Bewußtsein für die eigene Vergangenheit vorhanden? Und ein Zugang zu Land- und Forstwirtschaft läßt sich in einer Großstadt eh´ kaum einem größeren Publikum erschließen. Da kann ein solches Heft schon Anlaß sein, die angesprochenen Orte zu besuchen und so Stadtgeschichte hautnah kennenzulernen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.