Mehr als 111 närrische Würdenträger waren Gast beim diesjährigen „Närrischen Landtag“

Anzeige
Frank Börner SPD MdL mit seinen Gästen im Sitzungssaal des Landtages
    Das war schon ein Erlebnis. In den Räumen, in denen sonst die Landespolitiker über Wohl und Weh unseres Bundeslandes entscheiden, herrschte wieder einmal einträchtige Fröhlichkeit quer durch alle Parteien und Fraktionsübergreifend.

Hatte doch das Präsidium des Landtags Nordrhein-Westfalen zum „Närrischen Landtag“, dem traditionellen Empfang der Prinzen, Prinzenpaare, Dreigestirne und Lieblichkeiten im Land, in die Bürgerhalle des Landtagsgebäudes am Rhein in Düsseldorf eingeladen.

Unter den Gästen sah man auch das Walsumer Prinzenpaar Prinz René I. (Klein) und Ihre Lieblichkeit Prinzessin Karina I. (Kock) von der KG Gruen-Weiss Walsum sowie Prinz Ralf I. (Wieland) und seine Prinzessin Sarah I.(Langhoff). Und auch eine Abordnung der KG Narrenzunft Homberg mit Präsident Manfred Becker an der Spitze war der Einladung gefolgt.

Das Gipfeltreffen der Prinzenpaare, Dreigestirne und Lieblichkeiten im Landtag hat Tradition. Vor dem Höhepunkt närrischer Heiterkeit an den tollen Tagen zeigen die jecken Ehrengäste im Landesparlament, wie bunt und vielfältig der Karneval in Nordrhein-Westfalen ist.

Und auch in diesem Jahr wurde die Feier wieder als Benefizveranstaltung durchgeführt und der Erlös kommt einer sozialen Einrichtung im Land zugute.

Die Begrüßung der Gäste und Mitglieder des Landtags nahm Landtagspräsidentin Carina Gödecke gemeinsam mit Vizepräsident Eckhard Uhlenberg vor.

„Der Karneval hält Einzug in den Landtag“, rief Gödecke zu Beginn der Veranstaltung den Tollitäten zu.

Moderator war hier Bernd Gothe und ein wahrer Ordensmarathon wurde auf der Bühne abgespult. Nach der jeweiligen Vorstellung der Tollitäten erfolgte die Übergabe des Landtagsordens 2016 durch das Präsidium und im Gegenzug erhielt die Landtagspräsidentin von jedem Prinzen den Sessionsorden überreicht. Musikalisch begleitet wird das Programm durch Markus Nordt.

Während Prinz René I. und Ihre Lieblichkeit Prinzessin Karina I. und ihre Begleitung, darunter Geschäftsführerin Mechthild Panhuber und Vereinsvorsitzender und Sitzungspräsident Elmar Klein, bereits am frühen Nachmittag als Gäste von MdL SPD Frank Börner in dessen Büro dem Empfang entgegenfieberten, traf zeitnah auch das Prinzenpaar der KG Rot-Weiß Alt-Walsum ein.

Die Tollitäten aus dem Duisburger Norden genossen sichtlich die bunte Atmosphäre und es gab zahllose Begegnungen mit den Würdenträgern anderer Städte. Eine persönliche Führung durch das ehrwürdige Gebäude, wobei man u.a. die Landespressekonferenz und die Besucherempore im Plenarsaal besichtigte, rundeten den Besuch ab.

Am Abend schloss sich ein tolles Abendprogramm in der Bürgerhalle an zu dem Landtagspräsidentin Carina Gödecke, nunmehr als „Pipi Langstrumpf“ kostümiert, alle Anwesenden herzlichst begrüßte.

„Helau – Prinzen, Lieblichkeiten, Tollitäten! Der Landtag platzt aus allen Nähten. Alaaf - Ihr Garden, aus Nah und auch aus Fern! Seid herzlich willkommen, ich begrüße Euch gern!“

Spätestens zu diesem Zeitpunkt hatten die Karnevalisten für einen Abend das närrische Regiment im Parlament übernommen. Die Bürgerhalle platzte aus allen Nähten. Hunderte Karnevalisten schunkelten, tanzten und sangen stellvertretend für die mehr als eine Million Karnevalisten, die sich in NRW in 1800 Gesellschaften und den 17 Regionalverbänden engagieren.

Beeindruckend der Auftakt mit dem Einmarsch von Prinz Michael II. mit Hofstaat aus Aachen, der für eine Superstimmung in den Reihen der anwesenden Narren sorgte.

Herrlich auch der Auftritt von „De Pänz us dem ahle Kölle e.V“, die in Kölner Mundart viele Kölner Originale und bekannte alte Karnevalsschlager auf die Bühne brachten. Dazu kam noch ein Showtanz der Extraklasse.

Dann folgte der Einmarsch des „Traditionskorps Altstädter Köln 1922 e.V.“ aus der Domstadt das nicht nur ein musikalisches Highlight im Programm bildete sondern aufgrund seiner Mannschaftsstärke gar nicht auf die Bühne passte und sich über den gesamten Bereich verteilte.

Der Tanz der fünf Juniorenmariechen „T.K. Rote Husaren Neuenkirchen e.V.“ war ein Zeichen dafür, dass der jecke Nachwuchs auch in NRW gepflegt wird und schöne Erfolge erzielt.

Herrlich auch der Auftritt der NRW-Meister des Bundesverbandes Deutscher Männerballette von der „Grafschaftler Prinzengarde Rietberg“ sowie der Gardetanz der KG „Uns geht die Sonne nicht unter“aus Beckum.

Stimmungsgesang gab es von dem Damenquartett „Herzblut“ der Kolpingspielschar Höntrop aus der Ruhrgebietsmetropole Wattenscheid, die die Gäste mit schönen alten Karnevalsschlagern unterhielten. Und auch die Tanzgarde zeigte ihren tollen Gardetanz.

Einen wahren Begeisterungssturm entfachte die Showtanzgruppe „InTakt“ aus Paderborn mit ihrem Showtanz aus dem Musical „Tanz der Vampire“. Einmal etwas ganz Anderes im Karneval. Doch kam dieser Showact bei den Gästen sehr gut an.

Und mit Sänger „Heinz Hülshoff” aus Ratingen hatte man noch einmal eine Stimmungsmacher auf die Bühne geholt, der mit seinen Liedbeiträgen genau den Nerv der Jecken traf und diese zum mitsingen animierte.

Ein weiterer Höhepunkt war natürlich der Besuch des Prinzenpaares der Landeshauptstadt Düsseldorf. Es war natürlich ein „Heimspiel“ für Prinz Hanno I. (Steiger) und Venetia Sara (Flötmeyer). Und umso herzlicher war ihr Empfang im Landtag.

Und noch einmal kam ein echter Hingucker beim Auftritt des „Dellbröcker Boore Schnäuzer Ballett“ aus Köln. Herrlich ihr „Schirmritt“ und für den aus Duisburg geladenen Prinzengardisten Holger Christ und Schreiber dieser Zeilen natürlich das mitgebrachte „Zebra“. Ein grandioser Tanz der Extraklasse.

Das Prinzenpaar der Stadt Mönchengladbach, Prinz Michael II. (Eßer ) und Prinzessin Niersia Monika (Baumeister-Eßer) hatte es sich natürlich auch nicht nehmen lassen, den Gästen im Landtag ihre Aufwartung zu machen. Auch sie präsentierten ihr Sessionslied. Nach der bekannten Melodie von „Que Sera“ sangen die Jecken im Saal lautstark den Refrain mit:

„Dree Mol Halt Pohl - All-Rheydt, Mönchengladbach sei bereit,
alle Jecken feiern gern in der Narrenzeit, macht Euch jetzt bereit.“

Einen schönen Abschluss des gelungenen Programms und eines wunderbar närrischen Tages im Landtag von NRW bildete das bekannte Karnevalsduo „Achim und Olli“ aus Düsseldorf.

Durch das Nachmittags- und Abendprogramm führten Bernd Gothe (1. Vorsitzender) und Willi Kleuser (Sitzungspräsident) vom Mönchengladbacher Karnevals -Verband e.V.

Der Empfang der Tollitäten im Landtag hat Tradition. Immer kurz vor dem Höhepunkt närrischer Heiterkeit am Rosenmontag zeigen die jecken Ehrengäste im Landesparlament, wie bunt und vielfältig der Karneval in Nordrhein-Westfalen ist.

Musikalisch gestaltete die Band K 6 aus Goch das Bühnenprogramm.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.