Polen in Recklinghausen

Anzeige
"Frömmigkeit und Nachtgesichte Naive Kunst aus Polen im Spiegel der Moderne" heißt die Ausstellung, die vom 21. Februar - 10. April 2016 zu den gewohnten Öffnungszeiten in der Kunsthalle Recklinghausen zu sehen ist. Aktueller Anlaß für diese Ausstellung ist die Eröffnung des Museums Jerke, des einzigen Museums für polnische moderne Kunst außerhalb Polens, in diesem Frühjahr.

Die naive Kunst bildet nach Angabe der Kunsthalle seit mehr als sechs Jahrzehnten einen Ausstellungs- und Sammlungsschwerpunkt der Recklinghäuser Museen. Thomas Grochowiak war lange Jahre Direktor der Kunsthalle. Er hatte schon Anfang der 1950er Jahre die Idee, an Stelle der im Zweiten Weltkrieg zerstörten Abteilung für Volkskunst des Vestischen Museums eine Galerie der Moderne aufzubauen. Unter dem Titel "Arbeit - Freizeit - Muße" zeigte er 1953 nicht nur Meisterwerke der Romantik und europäischen Moderne, sondern auch Gemälde naiver Künstler - sie wurden damals noch "Sonntagsmaler" genannt - von Henri Rousseau und Séraphine Louis bis zu den "malenden Kumpel an der Ruhr".

1956 begann man dann mit dem Aufbau der Sammlung, die mittlerweile über 800 Werke umfaßt. Nikifor Krynicki, Teofil Ociepka, Katarzyna Gawlowa, Jan Lamecki und Adam Zegadlo sind nur einige der (polnischen) Künstler, die dort vertreten sind.

Zumindest die Ausstellungseröffnung ist sehr gut besucht. Es gibt figürliche Kunst, aber auch Malerei zu sehen.

"Grochowiak war mein Vorbild. Er war zwar kein ausgebildeter Kunstwissenschaftler, hat aber trotzdem mit offenem Blick in die Welt der Kunst geschaut und Sachen entdeckt, die sonst niemand entdeckt hat," berichtet Prof. Dr. Ferdinand Ullrich bei der Ausstellungseröffnung.

"Die Ausstellung ist durchaus sehenswert," erzählt mir ein befreundeter Galerist. "Die naive Kunst ist es durchaus wert, gezeigt zu werden."
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.