SCHWIMMEN LERNEN, wie ein Delfin, wie DAVID BOWIE oder sein BUTLER…!?!?

Anzeige
...das ist es!
 
...vorher, in RUHRORT, beim "ITZE"
Duisburg: Ruhrort |

BUCHVORSTELLUNG:

ANJA LIEDTKE

SCHWIMMEN wie ein DELFIN oder BOWIES Butler“
2017
Duisburg, „Kreativquartier Ruhrort“. Gemeindehaus, Dr.Hammacher-Str.

zusammen mit:
WERNER ZAPP
+ Serge Corteyn
(Musiker)

Ein Februar Abend.
Es geht zu einer Lesung ins RUHRORTER´ Kreativquartier….
dort war ich noch nie bisher.
Eine neue location kennenlernen, ein NEUES Buch und dazu in super netter Gesellschaft, was will ich mehr.
Vorher geht es noch in eine URALTE Ruhrorter´ Kneipe und nach der Lesung auch noch runter an den Ruhrorter Hafen, da wo einst „Schimanski“ Tatorte mitunter abgedreht wurden …
Immerhin kenne ich meine Begleitungen, die Eine sogar sehr gut, und die AUTORIN des Abends sowie ihren „Mit-Leser“ kenne und schätze ich auch sehr; darum… sind wir hier!
Was aber kenne ich bloß von David Bowie?
Was von diesem Musiker, der nun auch schon nicht mehr unter den Lebenden weilt, außer einigen Stücken Musik, und diese nicht einmal so besonders gut, denn… nun in den Hoch-Zeiten eines´ Bowies war ich noch nicht so ein wirklicher Musik-Mensch, und wenn, hörte ich eher anderes.
Delfine, natürlich mag ich diese Tiere, wer nicht, und naja schwimmen kann ich auch, wenngleich ich kein besonders fitter, guter Schwimmer bin.
Auf keinen Fall schwimme ich wie ein Delfin!
Vielleicht aber, bin ich bald wieder mit diesem Delfin hier und diesem Butler des Musikers´ Bowie „on the road“
Nun, wenn ich lese, ich meine, wenn ich mir dieses Buch zur Hand nehme und lese!
Als ich vor über zwei Monaten Anjas´ Lesung in Duisburg beiwohnte, war ich auch irgendwie ein klein wenig weg, so eben on the road, der 70 ziger, oder der 80 ziger eher … in einer anderen Welt eben. Das kann man durchaus sein, wenn man ein Buch liest, sich hinein versetzt, oder sich (weg-) träumt.
Oder auch dann, wenn man Musik hört.
David Bowies´ Musik ist durchaus dazu geeignet, mitunter sehr gut sogar!
Zurück nach Duisburg, zur Lesung, in diesen Saal,
in dem der Duisburger Autor WERNER ZAPP nun die Bochumer´ Autorin ANJA LIEDTKE vorstellt.
Ihre zahlreichen Werke und Engagements und sonstigen Tätigkeiten kann man gar nicht alle in der Eile so aufzählen, will ich nun auch gar nicht alles hören, wissen…
ich will was´ aus diesem NEUEN hören!

„Can you hear me, MAJOR TOM ?“

https://www.youtube.com/watch?v=pXSGocWifAg

Der Musiker stimmt an, gut so, wie ich finde!

Serge Corteyn spielt immer mal´ zwischendurch Stücke des erst Anfang 2016 verstorbenen Rock-Idols. Und dann geht es los, mit ROCK´n´ Roll und dieser wahnsinns-Story!
Die Protagonistin ALEX´ nächtigt im Auto und die gesamte Szenerie wird von der Autorin gekonnt detailliert beschrieben. Kann mir die junge Frau förmlich vorstellen. Sie braucht dringend einen Job, blickt auf den Genfer See und ich denke mir gerade, dass ich was´ Gescheites zu trinken gebrauchen könnte.
Das Bier, was hier im Kreativquartier angeboten wird, naja …

Die location ist spitze, obgleich es ein wenig nachhallt.
Man muss schon gut zuhören können, und was ich bisher hören konnte hat mir durchaus gefallen.
Die Bochumer´ Autorin liest derweil weiter die Rolle der Protagonistin und Werner Zapp spricht den Bowie.
Ja, genau DEN David Bowie!
Die Beiden zusammen im Dialog und zwischendurch die musikalische Untermalung dazu, kommt beim Publikum gut an.
Nicht nur Jürgen und ich kaufen ein Buch …und eben nicht nur wir wollen wissen, wie es mit „Bowies Butler“, dem Scrabbel-spielenden Affen, und auch wie es mit dem interessanten Musikprojekt weiter geht . Und wir wollen auch wissen, ob Anja Liedtke es schafft, fundiertes Wissen wieder mit der FIKTION, der eigenen Idee zu einer Story, erfolgreich zu paaren!
Was macht eine junge Frau in der Rolle eines Butlers bei einem Rockstar angestellt in der Schweiz bloß?
Wie kommt ein Schriftsteller auf einen solchen Gedanken und wie endet all´ das denn nur?!?
Geht es um die Freundschaft, den Job oder das Musical?
Oder ist es einfach viel kompakter, oder nur langweilige Fiktion?

Also, langweilig ist dieses Buch gewiss nicht.
Das können auch die Künstler des Abends bestätigen.
Nun, weder Werner Zapp, noch die Schreiberin des Romans selbst verrät uns an diesem Freitag-Abend in Ruhrort zu viel, vom Ende.
Und auch Jürgen hatte es in seinem Nachbericht zur Lesung nicht verraten. Auch ich werde es nun nicht tun, nein, warum auch.
Soll doch Appetit gemacht werden …
So genau weiß ich es halt selbst noch nicht, da ich das ganze Buch noch nicht gelesen habe.

Ein mutiger Roman.
So sagt es jedenfalls der österreichische Lyriker und Autor Robert Schindel auf der Rückseite des Werkes.
Das will vielleicht was´ heißen!
Wer Popkultur, vielleicht auch MUSIK und DAVID BOWIE mag und wer die Postmoderne liebt, einfach gerne mit Identitäten sowie dem geschriebenen Wort an sich spielt, der mag dieses Buch ganz sicher.
2017 im Oberhausener´ assoVerlag erschienen ist es druckfrisch und brandaktuell!
Und, es liegt auch bei mir nun auf dem Nacht-Tischchen und wird sicher noch weiter… gelesen!
Die Ruhrorter´ Lesenacht´ ging dann beschaulich mit einem Absacker beim „Hübi´“ gemütlich zu Ende und ich habe es endlich nach fast neun Wochen geschafft, irgendwas von diesem Erlebnis zu berichten.
Bei allen hier noch zu lesenden Büchern würde ich über Jahre beschäftigt sein, also denn, mache ich mich sogleich an die Arbeit …
und das Vergnügen!!! :-)


https://www.youtube.com/watch?v=jBuwC4VJi50

....Teil-Ausschnitt aus dem Song-Text:

"... I, well I wish I could swim
Like dolphins
Like dolphins can swim
Though nothing, Will keep us together
We can beat them, For ever and ever
We can be heroes
Just for one day
What you'd say?
... And I, I will be king ...And you, you will be my queen ..."




Fotos: AAT, Februar 2017
Text: AAT, April 2017
1 1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
10 Kommentare
33.822
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 19.04.2017 | 20:23  
15
Werner Zapp aus Duisburg | 19.04.2017 | 20:38  
50.467
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 19.04.2017 | 20:54  
7
Reinhold Kleber aus Bochum | 20.04.2017 | 12:16  
50.467
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 20.04.2017 | 15:39  
7
Renate Rothe aus Duisburg | 20.04.2017 | 19:38  
50.467
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 20.04.2017 | 20:09  
31.528
Jürgen Daum aus Duisburg | 21.04.2017 | 17:10  
50.467
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 21.04.2017 | 17:29  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.