Vernissage von Marion Dahmen im Landhaus Milser – Bunte Farbtupfer und schöne Motive

Anzeige
  Die in Duisburg geborene und in Krefeld lebende Künstlerin Marion Dahmen hatte nun im Hotel „Landhaus Milser“ ihre künstlerischen Arbeiten ausgestellt. Im Rahmen einer Vernissage wurde diese Ausstellung eröffnet.

Die Künstlerin hat ihr Hauptaugenmerk auf das Malen von modernen, u.a. grafischen Bildern in zumeist kräftigen Farben, Spachtelarbeiten oder auch Relieftechnik gelegt. Sie ist Mitglied im „Krefelder-Kunstraum e.V.“ sowie der Tönisvorster Künstlergruppe „facette“ e.V.

Ihren künstlerischen Werdegang bestimmten diverse Kurse und Seminare bei H.D. Morben. Ihre Maltechnik erlernte Sie bei Udo Steneberg. Über den Niederrhein hinaus gab es bislang nur zwei Ausstellungen außerhalb ihres Heimatortes in Baden-Baden und Recklinghausen.

Seit 2000 sind zahlreiche Aquarelle in Acryl, Spachteltechnik oder auch Relieftechnik entstandne, von denen nunmehr rund 30 Exponate in der imposanten Eingangshalle des Hotels Landhaus Milser ausgestellt waren.

Farbenfroh und leuchtend fallen einem die Motive sofort ins Auge. Die künstlerische Darstellung der Motive lässt neben abstrakten, bunten Stadtansichten, die Titel tragen wie:

„Häuser grafisch mediterran“, „Altstadt blau/braun/orange“ „Hohe Häuser bunt“ oder „Altstadt schwarz/grau/rot“

auch eine „Abstrakte Tier- und Pflanzenwelt“ erkennen. Sofort fällt dem Betrachter ob seiner Größe das Bild „Big Elephant“ ins Auge oder auch Motive wie „Hummer“ oder „Nashorn“, die in das Informations Display des Duisburger Zoos integriert sind.

Mit den Bildern “Colored Twins” und „Colored Faces” sind nur zwei Bilder in der Ausstellung, die den Menschen als Motiv haben. Auch diese farbenfroh und abstrakt.

Die Künstlerin sagt über sich selbst und ihr Kunstverständnis:

„Unter abstrakter Malerei verstehe ich die Kunst, die losgelöst ist von jeder Vorstellung des Gegenständlichen. Sie ist mit der Realität trotzdem verbunden, denn sie entsteht aus ihr und ist somit Bestandteil derselben. Der Betrachter setzt sich meinen Acrylbildern aus, fühlt, sieht, empfindet, lebt die Formen und Farbkontraste. Ich verwende Acrylfarben wegen ihrer Klarheit und Leuchtkraft.

Farbenfrohe Acrylbilder mit besonderer Wirkung für die individuelle Gestaltung von Lebensräumen schaffen ein angenehmes Ambiente, auch in Fluren, Treppenhäusern und Büroräumen. Motivieren und bringen Freude beim Ansehen, beleben das Raumklima und schenken dem Betrachter Inspiration und Entspannung.

Ich verwende ausschließlich hochwertige Keilrahmen und Farben in Künstlerqualität, die über den Fachhandel bezogen werden. Die Seitenkanten sind ummalt. Das Bild kann auch ohne zusätzlichen Rahmen sofort aufgehängt werden.

Das Werk ist immer ein Original und von mir handsigniert. Die Leuchtkraft der Farben kann mit der Kamera nicht so wiedergegeben werden, wie sie in Wirklichkeit ist.“

Im Gegensatz zu den abstrakten Stadt- und Tiermotiven sieht man aber auch „Grafische Motive“ wie z.B. „Phantasie mediterran“, „Bunte Quadrate“ u.a. die einen gewissen optischen Reiz ausstrahlen.

Interessant auch die in Spachtel- und Mischtechnik erstellten Bilder, die neben „Multicolor Bildern“ auch wieder Häuser als Motiv haben, wie „Häuser am See“ oder „Häuser am See im Mondschein“.

Eine gelungene Bereicherung im Kulturleben des Duisburger Südens war die Ausstellung allemal, und Dank gebührt dem Hotel Landhaus Milser und ihrem Chef Rolf Milser sowie der Assistentin der Geschäftsleitung Sigrid Köllmann, die diese Ausstellung möglich gemacht haben.

Der kunstinteressierte Duisburger wünscht sich auch weitere schöne Ausstellungen in dieser Form.

Wer weitere Informationen über die Künstlerin und ihr Werk sucht, findet diese hier:

www.marion-dahmen-art.de

LOKALKOMPASS Kollege Detlef Schmidt hat seine Fotostrecke hier eingestellt:

http://www.lokalkompass.de/duisburg/kultur/fotostr...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.