Was ist Halloween ? Hexen, Untote, Gespenster, Kürbisköpfe im LAPADU ?

Anzeige

Wir sind auf dem Weg zur Hölle-----

Duisburg: Halloween im Lapadu |
Ursprünglich, vor Hunderten von Jahren, war Halloween ein Herbstfest der Druiden im alten England. Es sei die einzige Nacht des Jahres, so glaubten die Menschen damals, in der Hexen und Geister leibhaftig auf der Erde herumspukten.
Fast jedes Kind weiß, dass Halloween etwas mit Gespenstern, Hexen und Verkleiden zu tun hat, aber kaum jemand hat eine Ahnung, was es mit dem Fest ‚Halloween’ nun wirklich auf sich hat.
Schon vor über 2000 Jahren feierten die Kelten im alten England zum Ende des Sommers ein großes Fest – damals hieß es noch ‚Samhain’. Der 31. Oktober war bei den Kelten der letzte Tag des Jahres, denn sie hatten einen anderen Kalender als wir heute. Der Sommer wurde mit großen Feuern verabschiedet und gleichzeitig der Winter begrüßt. Die Menschen bedankten sich bei ihrem Sonnengott (mit Namen ‚Samhain’) für die Ernte, die sie in der warmen Jahreszeit eingebracht hatten und gedachten an diesem Tag auch der Seelen der Verstorbenen. Der Sonnengott wurde nun, zu Beginn der dunklen Winterzeit von dem keltischen Gott der Toten, abgelöst.
Die Kelten glaubten fest daran, dass die Seelen der Verstorbenen in der Nacht vom 31. Oktober als Geister auf die Erde zurückkommen, um in ihre Häuser zurückzukehren. Aber was war mit den Geistern und heimatlosen Seelen, die trotz der großen Feuer, die am Wegesrand entfacht wurden, den Weg nicht fanden und verzweifelt umherirrten? Von ihnen war nichts Gutes zu erwarten, sie spukten durch die Nacht, erschreckten friedliche Menschen und trieben ihr Unwesen mit ihnen.
Einige Jahrhunderte später, ungefähr 800 Jahre n. Chr., ernannte der Papst den 1. November, also den Tag nach dem 31. Oktober, zum Feiertag ‚Allerheiligen’, an dem der christlichen Märtyrer gedacht wurde. Aus dem Samhain- Fest wurde im Laufe der Zeit ‚das Fest am Vorabend zu Allerheiligen’, und das heißt auf englisch ‚All Hallows’ Evening’ oder abgekürzt ‚Hallows’ E’en’. Inzwischen sagen wir Halloween.
Obwohl das Samhain-Fest schon so lange her ist, verkleiden sich die Kinder heute noch als gruselige Gestalten, wie Gespenster, Hexen, Zauberer oder Vampire, um Geister abzuschrecken. Und das ist auch gut so – denn wer weiß denn schon genau, ob die Kelten im alten England nicht doch recht hatten......?

Text aus Internet
1 2
1 1
1
1
2
1
1 2
1
2
1 1
3
1
1
1
1
1
1
1
2
1
1 3
1 1
1
1
2
2
1 4
1
2
2
3
2
1
2
12
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
17 Kommentare
18.072
Willi (Wilfried) Proboll aus Kamp-Lintfort | 02.11.2014 | 20:17  
33.900
Wolfgang Schroeder aus Iserlohn-Letmathe | 02.11.2014 | 20:23  
29.577
Jürgen Daum aus Duisburg | 02.11.2014 | 20:30  
29.577
Jürgen Daum aus Duisburg | 02.11.2014 | 20:35  
46.081
Imke Schüring aus Wesel | 02.11.2014 | 21:44  
24.964
Armin von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 02.11.2014 | 22:09  
30.956
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 02.11.2014 | 22:35  
2.990
Nicole Altmeyer aus Witten | 02.11.2014 | 22:43  
54.645
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 03.11.2014 | 08:45  
45.863
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 03.11.2014 | 11:40  
18.072
Willi (Wilfried) Proboll aus Kamp-Lintfort | 04.11.2014 | 18:31  
29.577
Jürgen Daum aus Duisburg | 04.11.2014 | 20:01  
18.072
Willi (Wilfried) Proboll aus Kamp-Lintfort | 04.11.2014 | 20:15  
45.863
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 04.11.2014 | 20:33  
29.577
Jürgen Daum aus Duisburg | 04.11.2014 | 22:06  
18.072
Willi (Wilfried) Proboll aus Kamp-Lintfort | 05.11.2014 | 16:47  
6.673
Regine Hövel aus Dinslaken | 05.11.2014 | 23:03  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.