22 Glockenschläge am 7. Jahrestag des Loveparade-Unglücks

Anzeige
Duisburg: Karl-Lehr-Tunnel |

Am 7. Jahrestag des Loveparade-Unglücks fand erstmals an der Gedenkstätte im Karl-Lehr-Tunnel eine öffentliche Trauerstunde statt. Die Gedenkfeier war diesmal nicht nur für die Hinterbliebenen der 21 Opfer, für die Verletzten und Traumatisierten gedacht, sondern für alle, die ihrer Anteilnahme Ausdruck verleihen wollten.

22 Glockenschläge erklangen: 21 für die Todesopfer, die hier vor sieben Jahren so tragisch ums Leben kamen, ein weiterer Glockenschlag für alle Menschen, die bis heute unter den Folgen der Katastrophe leiden.

Am Abend zuvor gedachte Duisburg bereits mit der Nacht der 1000 Lichter des Unglücks.


Alle Fotos: Frank Preuß
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
3 Kommentare
39.165
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 25.07.2017 | 13:31  
3.188
Jochen Czekalla aus Duisburg | 25.07.2017 | 15:39  
525
Frank Nohl aus Duisburg | 25.07.2017 | 18:48  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.