22. Ruhrorter Hafenfest: Leinen los!

Wann? 21.08.2015 bis 24.08.2015

Wo? Ruhrort, Mühlenweide, 47119 Duisburg DE
Anzeige
Dr. Bernhard Weber, Leiter des Museums der Deutschen Binnenschifffahrt, „Mister Hafenfest“ Walter Pavenstedt, Feuerwerker Sascha Tietze und Dr. Manfred Tröger von der Otto-von-Guericke-Stiftung Magdeburg (v.l.) freuen sich aufs Hafenfest. Foto: Hannes Kirchner
Duisburg: Ruhrort |

Nicht kleiner, nur kompakter präsentiert sich das 22. Ruhrorter Hafenfest, das von Freitag bis Montag, 21. bis 24. August für „Party pur an Rhein und Ruhr“ sorgt. „Wir rücken einfach etwas enger zusammen“, so Walter Pavenstedt, besser bekannt als „Mister Hafenfest“.

Der Höhepunkt wird wieder am Freitag das musiksynchrone Feuerwerk ab 23 Uhr sein, das unter anderem einen Goldregen über dem Stadtteil niedergehen lassen wird: „30 Minuten auf hohem Niveau“, verspricht Feuerwerker Sascha Tietze.

Die Mischung macht‘s, und so dürfen sich die Besucher auf Altbewährtes wie Kunst- und Kulturmarkt, Kirmes und Kinderfest sowie ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm freuen.

Bühnenprogramm


Die größere Haniel-Bühne steht auf der Mühlenweide, die Imperial-Bühne vor der Schifferbörse. Auf der großen Bühne präsentieren die Veranstalter überregionale Bands, auf der Kleineren regionale und lokale Formationen. Am Freitag, 21. August, eröffnen auf der Haniel-Bühne ab 18.30 Uhr Policeman’s Sting und dann Linda Hesse mit Band das Hafenfest, auf der Imperial-Bühne treten ab 18 Uhr Next Level, das Dynamische Duo und Smoking Wolf auf. Auf dem Programm stehen am Samstag, 22. August, Jokebox und Sarah Straub (beide Haniel-Bühne) sowie Accoba, Rock’n’Roll Doctors und The Secret (alle Imperial-Bühne), am Sonntag, 23. August, Pietsch und Heartchor (Haniel-Bühne) sowie Dritte Hälfte und Triple Ply (Imperial-Bühne). Am Montag, 24. August, klingt das 22. Ruhroter Hafenfest aus nach einem „Tag der Vereine“ und dem traditionellen Seniorennachmittag mit den Sonny Boys auf der Haniel-Bühne (ab 18 Uhr) .

Museumsbesuche


Der Eintritt ins Museum der Deutschen Binnenschifffahrt ebenso wie auf die Museumsschiffe im Hafenmund ist am Hafenfest-Wochenende frei. Die Firma Haniel öffnet das private Haniel-Museum für Besucher, hier ist allerdings vorher eine Anmeldung nötig, da die Kapazitäten pro Führung auf eine Teilnehmerzahl bis maximal 20 Peronen pro Führung begrenzt sind: Führungen werden angeboten Samstag und Sonntag, jeweils 14, 16 und 18 Uhr. Anmeldung am Info-Stand des Ruhrorter Hafenfest e. V., Dammstraße an der Schifferbörse.

4. FaiR-Lichtermeer


Am Samstag, 22. August, findet auf dem Neumarkt das 4. FaiR-Lichtermeer beim Ruhrorter Hafenfest statt, der Nachbarschaftstreff im Kreativquartier Ruhrort. Ab 16 Uhr werden von Ruhrorter Vereinen, Kirchen, Unternehmen und Organisationen an den Aktionsständen vielfältige Aktionen und Mitmachangebote für die ganze Familie angeboten. Neben Bastelaktionen, Spielen, Luftballons und Kinderschminken können Kinder und Familien einen Stand mit Kindersachentrödel kostenlos nutzen. Das Bühnenprogramm startet ab 20 Uhr. Folgende Bands werden auf der Kunst- und Kulturmarktbühne auftreten: Red Rooster Blues Band, Toc.Sin und Schwarzfry.
Bei Einbruch der Dunkelheit wird das Lichtermeer mit verschiedenen Installationen, wie dem Schachtzeichenballon, sowie durch die von den Anwohnern geschmückten und illuminierten Häuser und dem Kraftfeld-Brunnen, der Neumarkt in eine sommerliche Piazza verwandelt. Das leibliche Wohl deckt die ansässige Gastronomie ab, es dürfen aber gerne auch Picknicks mitgebracht und verzehrt werden.

Die Kraft des Luftdrucks


Das ist neu: Die Otto-von-Guericke-Stiftung Magdeburg wird zu Gast sein und am Samstag und Sonntag jeweils zweimal den berühmten Magdeburger Halbkugelversuch spektakulär auf dem Wasser durchführen. Dabei werden zwei hohle Halbkugeln mit 60 Zentimetern Durchmesser zusammengefügt, die Luft aus dem Innern rausgesaugt (evakuiert). Das Vakuum erzeugt einen Unterdruck, der die Kugelhälften fest zusammenhält. Das Experiment stammt aus dem Jahr 1657, als der Naturwissenschaftler Otto von Guericke bewies, dass die Halbkugeln auch mit großem Kraftaufwand nicht auseinanderzuziehen sind. Die Otto-von-Guericke-Gesellschaft führt dieses Experiment üblicherweise mit Pferden vor.

Passend zum Hafenfest wird man den Versuch auf dem Wassser mit historischen Dampfbooten durchführen. Zu sehen ist er unterhalb der Schifferbörse am Samstag, 22. August, um 14 und 17 Uhr, am Sonntag, 23. August, um 14 und 16 Uhr.
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
29.674
Jürgen Daum aus Duisburg | 24.07.2015 | 23:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.