703 Kinder haben mitgemacht: Stiefelwette gewonnen!

Anzeige
Lana (3) ist völlig aus dem Häuschen, trifft sie doch gerade erst das zweite Mal in ihrem jungen Leben den Nikolaus. Luca ist zwar doppelt so alt, aber kaum weniger aufgeregt. Abgeklärter scheint da Svenja (9), keineswegs aber so „cool“, als dass sie sich nicht ebenfalls über ihren prall gefüllten Stiefel, vom Heiligen Mann höchstpersönlich überreicht, freuen könnte.

„Cool“ allerdings finden die Neunjährige und ihre Mutter, dass die gemeinsame (Benefiz-)Aktion von Galeria Kaufhof, Volksbank Rhein-Ruhr und Wochen Anzeiger dem Kinderheim St. Josef zugute kommt.

Zur Erinnerung: Die Galeria Kaufhof und die Volksbank Rhein-Ruhr hatten gewettet, dass der Wochen Anzeiger es nicht schafft, mindestens 350 Kinder im Alter bis zwölf Jahre zu motivieren, einen ihrer Stiefel im Kaufhaus abzugeben, um ihn dann am Nikolaustag prall gefüllt wieder abzuholen. Auch ist selbstverständlich ein Wetteinsatz vereinbart worden: Wer seinen Part nicht erfüllt, der zahlt pro abgegebenen Stiefel einen Euro an das Kinder- und Jugendheim St. Josef Duisburg.

Das Wahnsinnsergebnis: 703 (!) Kinder haben mitgemacht, standen am Donnerstagnachmittag im DINEA Restaurant der Galeria Kaufhof mit Mama, Papa, Oma oder Opa geduldig Schlange, um vom Nikolaus und seinen himmlischen Helfern beschenkt zu werden. In ihren Stiefeln fanden sich nicht nur der unverzichtbare Schoko-Nikolaus und jede Menge Naschwerk, sondern auch ein Spargeschenkgutschein über fünf Euro von der Volksbank Rhein-Ruhr, eine Eintrittskarte für den Zoo Duisburg sowie ein Gutschein von der Galeria Kaufhof.

Ebenso heiß begehrt wie die Nikolausstiefel war zudem ein Foto mit dem Heiligen Mann und/oder mit den liebreizenden Engeln fürs Familienalbum.
703 Kinder – das bedeutet: Wir haben die Wette ganz klar gewonnen. Dafür sagen wir herzlich Danke!

Aber was noch viel, viel wichtiger ist: das bedeutet über 1 400 Euro für das Kinder- und Jugendheim St. Josef. Am 21. Dezember wollen die Galeria Kaufhof und die Volksbank Rhein-Ruhr die Summe überreichen.
„Und was machen die mit dem Geld?“, möchte Svenja wissen. Liebe Kinder, wir werden es herausfinden und dann darüber berichten.

Text: Sabine Justen, Fotos: Hannes Kirchner
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.